Zusammenarbeit zwischen Unaprol und France Olive

Im Rahmen der internationalen Zusammenarbeit zwischen Unaprol und France Olive wurden Aktivitäten entwickelt, um die Qualität, Nachhaltigkeit und Rückverfolgbarkeit von EVO-Öl zu verbessern

 

Die Zusammenarbeit von France Olive und Unaprol, welche im Rahmen der Finanzprogramme gemäß Verordnung 611/615 2014 und nachfolgender Änderungen umgesetzt wurde, zielte darauf ab, gemeinsame Synergiemaßnahmen zur Verbesserung der Qualität, der Nachhaltigkeit der

 

Produktion und die Rückverfolgbarkeit in der Lieferkette sowie nicht zuletzt die Verbreitung der erzielten Ergebnisse zu erarbeiten. Bei den verschiedenen Treffen zwischen Unaprol und France Olive zeigten sich deutliche Ähnlichkeiten zwischen dem Olivenanbau in Südfrankreich und dem italienischen, insbesondere hinsichtlich der Wertschätzung des Sortenerbes und der hohen Produktionsqualität, die das wahre Element der Diversifizierung  von französischem und italienischem extranativem Olivenöl auf nationalen und internationalen Märkten darstellen.

Unterstützung bei der Entscheidungsfindung

Die entwickelten Aktivitäten wurden als zentrales Element der Zertifizierung der Rückverfolgbarkeit der Lieferkette angesehen, die in Zusammenarbeit mit französischen Herstellern (Mühlen und Betriebe) durchgeführt wurde, und begannen mit der Weitergabe der Rückverfolgbarkeitsspezifikation, die gemäß der „Rückverfolgbarkeit der Lieferkette“ nach UNI EN ISO 22005 erstellt wurde und von der Verwendung gemeinsamer Werkzeuge bei der Verwaltung der Zertifizierung, insbesondere in der landwirtschaftlichen Phase, durch die Anpassung des Systems DSS Olivo.net.

 

 

Das System Olivo.net-France Olive wurde von Unaprol in Zusammenarbeit mit Horta entwickelt, einem Spin-off der Katholischen Sacro Cuore-Universität von Piacenza. Das System bezieht France Olive und die verbundenen Olivenölunternehmen ein, mit dem Hauptziel der Verbesserung der nachhaltigen Bewirtschaftung französischer Olivenhaine durch Einführung des Entscheidungsunterstützungssystems olivo.net, einer Präzisionslandwirtschaftstechnologie zur Rückverfolgbarkeit der Lieferkette.

 

Das Projekt umfasste unter anderem die Erstellung der Plattform und die Validierung der im System vorhandenen Prognosemodelle, die Einrichtung von 15 Wetterstationen und das System olivo.net

è             wurde in 24 repräsentativen Olivenhainen der Provence mit Unterstützung und Aufsicht von France Olive-Technikern eingeführt. Olivo.net® bietet zeitnahe und detaillierte Informationen zu den vielen Aspekten, die das Management eines Olivenhains charakterisieren, und ermöglicht es dem Techniker bzw. dem Olivenbauer, fundiertere und schnellere Entscheidungen zu treffen. Das System ermöglicht insbesondere: 1) Gewährleistung einer nachhaltigen Nutzung von Pflanzenschutzmitteln (Prognosemodelle, Optimierung wetterabhängiger Anwendungen usw.) und der Spezifität von Bekämpfungsmaßnahmen in Bezug auf die Situation einzelner Olivenhaine; 2) Erhaltung und Rationalisierung der Primärressourcen: Boden, Wasser, Artenvielfalt; 3) Verbesserung der Wirtschaftsleistung der Kultur; 4) Verringerung der Umweltauswirkungen von Kulturpflanzen ohne Beeinträchtigung der Erträge und der technologischen Qualität; 5) Verbesserung der Rück- und Nachverfolgbarkeit der vom System während der Saison aufgezeichneten Aktivitäten und Vorgänge, wodurch mehr Transparenz und folglich ein größerer Mehrwert entlang der Lieferkette ermöglicht wird; 6) ständiger Zugang zu aktualisierten Informationen über technische Mittel, deren Eigenschaften und Anwendungseinschränkugen, Umweltbedingungen, die Lage der Olivenhaine, das Vorhandensein und die Entwicklung von Krankheiten und schädlichen Insekten; 7) Bewältigung des Klimawandels mithilfe von Instrumenten, mit denen dieser analysiert, seine Auswirkungen gemindert und die Produktion unterstützt werden können; 8) gleichzeitig Fernüberwachung verschiedener Olivenhaine; 9) Überwachung des Zustands des Geländes in Echtzeit und die Möglichkeit, Prognoseprojektionen für große Gebiete zu erhalten.

 

 

 

Das Pilotprojekt zur Rückverfolgbarkeit der Lieferkette wurde bei der Moulin du Haut Jasson entwickelt.

 

Diese Struktur, die von den Technikern von France Olive ausgewählt und unterstützt wurde, war besonders für die Entwicklung der Aktivitäten geeignet. Seit der Eröffnung im Jahr 2004 hat der Eigentümer Olivier Roux leidenschaftlich außergewöhnliche Olivenöle entwickelt, die bei den renommiertesten Wettbewerben in Frankreich prämiert wurden. Insbesondere die Umsetzung der Bestimmungen zur Rückverfolgbarkeit der Lieferkette wurde durch die hohen Qualitätsstandards für Produktion/Transformation und durch betriebliche Verfahren erleichtert, die die Rückverfolgbarkeit der Produktionen gewährleisten.

 

Tatsächlich hat die Struktur die Zertifizierung der Rückverfolgbarkeit der Lieferkette gemäß der Norm UN EN ISO 22005/08 durch die Überprüfung einer akkreditierten Zertifizierungsstelle erhalten.

 

Diese internationale Produktzertifizierung, die France Olive zugunsten seiner Mitglieder erhalten hat, ist ein weiterer Schritt zur Verbesserung nachhaltiger, qualitativ hochwertiger Produktionen aus den Produktionsgebieten, die einen tatsächlichen Mehrwert darstellen und im Mittelpunkt der zu unterstützenden Maßnahmen für den Sektion stehen, den France Olive und Unaprol mit dieser fruchtbaren Zusammenarbeit weiterentwickeln werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0