Sucuk Panini mit Kaese l Sucuklu Toast

Sucuk Panini mit Kaese l Sucuklu Toast
Sucuk Panini mit Kaese l Sucuklu Toast

Ohne Sucuk? Ohne mich!

Das ist mein Motto :D Hahahah und Hallöchen!

 

Leute wir lieben Sucuk. Anders kann man es nicht sagen. Am Wochenende gibt es zu 99% Sucuk bei uns zum Frühstück. Besonders mein Mann ist verrückt danach.

Am liebsten in der roten Sauce, oder mi Ei oder angebraten in der Pfanne. Sucuk kann man wirklich herrlich variieren, es schmeckt auch mega gut zum Abendessen. Aber dazu komme ich ein anderes Mal.

 

Wenn wir in der Türkei sind, muss ich wenigstens einmal dort ein Sucuk Toast essen. Boah ich liebe das so ne…. Du kannst es Dir nicht vorstellen. Wir, bzw. ich bin sowieso so ein Brot Liebhaber und liebe auch einfach belegte Brote. Dann muss es aber auch richtig gutes, frisches Brot sein vom Bäcker. Nix Discounter oder sowas. Deutschland hat das beste Brot der Welt, aber das in der Türkei schmeckt auch megaa gut. Und Toast ist nicht gleich Toast dort. Das ist meist spezielles Brot, oder frisches Lavas- oder Fladenbrot. Getoastet dann. Da leckt man sich wirklich die Finger danach.

Und deswegen essen ich mindestens 1 mal mein Sucuk Toast. Und das meist am Strand.

Sucuk Panini mit Kaese l Sucuklu Toast
Sucuk Panini mit Kaese l Sucuklu Toast

Vielleicht mag ich es deshalb so sehr und muss direkt lächeln, wenn ich an dieses Sandwich denke.

Mein Sucuk-Panini ist inspiriert von dem Kiosk, nähe unserer Agentur. Da gibt es richtig leckere Paninis für 4€. Und die habe ich dann zu Hause mal, mit guten Zutaten, knackig frischem Fladenbrot und meiner Geheim-Zutat nachgemacht. Welches Sandwiches immer 100000 % besser macht. Mein Rezept bedarf weniger Zutaten und es wird Dir zu 100% gelingen.

 

Plus verrate ich Dir auch wie Du dein Sandwichmaker sauber hälst. Das reinigen ist ja immer nervig danach.

Sucuk Panini mit Kaese l Sucuklu Toast
Sucuk Panini mit Kaese l Sucuklu Toast

Meine Geheim-Zutat ist:

Tomatenmark.. hahaha. Schlicht und einfach Tomatenmark. Es macht einfach so vieles besser. Die Verarbeitung, also wie ich es nutze, wird Dir vielleicht ein wenig Seltsam vorkommen, aber wenn Du es dann mal probiert hast, dann wirst auch Du so begeistert sein wie wir. Du kannst natürlich die Füllung abändern. Das ist Dir überlassen. Ich werde Dir meine Zutaten nennen und eine Alternative, die zu 99% genauso gut schmeckt. Du entscheidest das ganz alleine. All die türkischen Zutaten bekommst Du im türkischen Supermarkt, aber auch in gut sortierten Supermärkten. Frag einfach eine freundliche Mitarbeiterin dort, die wird Dir gerne helfen.

Zutaten für 4 Sucuk Panini:

1 Frisches Fladenbrot

Margarine oder Butter

jeweils 1 Scheibe Gouda oder Kasar Peyniri

Sucuk mild

Türkischen oder normalen Tomatenmark

1 rote Zwiebel

2 Fleischtomaten

Gewürze:

getrockneten Oregano und Salz

 

Und natürlich einen Sandwichmaker / Paninigrill oder Waffeleisen ( Im Notfall frisst der Teufel…)

 + 2 Blatt Backpapier

Zubereitung:

Zuerst schneiden wir die Sucuk ( bitte die Pelle abmachen ) und Zwiebeln in hauch dünne Scheiben.

Die Tomaten waschen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Salzen und zur Seite legen.

 

Den Sandwichmaker ( das hier ist meiner und der hat echt Wumms! ) schon mal anmachen und heiß werden lassen. Das Fladenbrot Vierteln. Großzügig mit Margarine bestreichen. Also wirklich großzügig, gerne ein bisschen dicker. Aber nicht so dick wie Nutella hahahaha.

Dann Sucuk-Scheiben drauf verteilen, nebeneinander, nicht aufeinander. Weniger ist mehr, wirklich.

 

Die Scheibe Käse, Tomaten – und Zwiebelscheiben draufgeben. Einmal eine gute Prise Salz und Oregano draufkleben und feste zuklappen. Die obere Seite vom Fladenbrot mit Tomatenmark bestreichen. Richtig gehört. Wenn das Panini dann schön gegrillt wird, karamellisiert der Tomatenmark so herrlich.. ach.. nomnomnom.. das ist das i-Tüpfelchen, versprochen.

 

Dann in deinen Sandwichmaker ein Blatt Backpapier geben, 2 Fladenbrot drauf verteilen und mit noch einem Blatt Backpapier bedecken. Klappe zu und die Sandwiches richtig schön knusprig nach Gusto grillen. Leute.. es schmeckt soooo lecker, wirklich.

Schön lecker saftig und würzig, leicht Pikant durch die Sucuk. Einfach ein Panini-Traum.

Dazu genieße ich am allerliebsten Oliven. Unbedingt ausprobieren.

Freu mich von Euch zu lesen bei Feedback, Kritik usw. Deine Ayse

PS: auf der Startseite kannst Du Dich gerne bei meinem kostenlosen Newsletter anmelden und verpasst keine Rezepte, Infos und Gewinnspiele von mir.

*Affiliatelinks enthalten

 

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung weil man Marken, Orte und Namen erkennen kann / könnte.

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung (EU-DSGVO) am 25.05.2018, habe ich die Kommentarfunktion deaktiviert. Schreib mir doch einfach bei Fragen, Anregungen oder auch Kritik: hallo@ayses-kochblog-koeln.de


© Ayses Kochblog aus Köln | Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0