Tuerkischer Moehren Dip l tuerkischer Karotten Dip

Tuerkischer Moehren Dip l tuerkischer Karotten Dip
Tuerkischer Moehren Dip l tuerkischer Karotten Dip

Ich liebe einfach türkische Dips..

… wer nicht oder?

Hallöchen,

heute stelle ich Euch einen meiner absoluten Lieblings-Dips vor. Den Möhren Dip! Das besondere an diesem Dip ist, dass es a) so babyleicht gemacht wird, b) man diesen Dip super vorbereiten kann und es c) perfekt zu herzhaften Speisen passt. Also perfekt für eure Grill-Feier.

Bei uns kommt dieser Aufstrich regelmäßig auf den Tisch, besonders wenn wir Bock auf Tapas haben und ich frisches Brot, Brötchen oder Baguette zu Hause habe, oder frisch gebacken habe.

Tuerkischer Moehren Dip l tuerkischer Karotten Dip
Tuerkischer Moehren Dip l tuerkischer Karotten Dip

Ich bringe auch gerne diese Meze als Gastgeschenk zum BBQ mit, oder auch zum Mädelsabend.

 

Aber Achtung: der Knoblauch-Anteil ist sehr hoch, aber ohne schmeckt es einfach nicht mir weniger, ich hab es schon probiert. Aber auch dafür gibt es einen Trick, damit man keine Knoblauch-Fahne bekommt. Verrate ich Euch später.

 

Meine Mama macht diesen Karotten-Aufstrich immer und ich liebe es einfach. Und ich habe das Rezept sogar nochmals verfeinert. Die Variationen sind unendlich.

 

Diese Karotten-Köstlichkeit ist perfekt zu Brat- oder Pellkartoffeln, Fleisch, Brot, als Vorspeise, als Tapas…oder einfach nur so. Leute, es schmeckt einfach so aromatisch gut, es ist etwas ganz Besonderes. Und ich übertreibe nicht. Ihr kennt doch bestimmt diesen  griechischen oder türkischen Stand auf dem Markt, der gute Mann der Dipps verkauft. Da kostet so ein Schälchen immer 7-10 €.. und selbst gemacht kostet Dich mein Dipp keine 2€. Und Du kannst Dich richtig satt essen. Hausgemacht stimmt dann in diesem Fall zu 100% ;-)

 

Wer es einmal probiert hat, bleibt begeistert.

 

Und babyleicht ist es auch. Es lässt sich wie gesagt sehr gut vorbereiten. Egal ob einen Tag vorher oder ein paar Minuten vorher. Es schmeckt garantiert.

Tuerkischer Moehren Dip l tuerkischer Karotten Dip
Tuerkischer Moehren Dip l tuerkischer Karotten Dip

Aber was genau ist eigentlich Meze?

Als Meze bezeichnet man die Art des Servierens der verschiedenen Vorspeisen in verschiedenen Ländern im Nahen Osten und der Umgebung. Die Variationen sind unendlich und man hat immer mindestens 2 Meze auf dem Tisch. Und meist ist eins davon auf Käse-Basis.

Zutaten für einen Pott türkischer Möhren Dip:

5 mittelgroße Möhren

Mindestens 5 große Knoblauchzehen

50 ml Öl

1 TL Salz

Ordentlich Pfeffer aus der Mühle

150g Joghurt. Gerne mindestens 1,5% fett, gerne fetter

50g Schmand, Mascarpone oder Creme Fraiche

1 Handvoll geschälte Walnüsse

zusätzlich: eine Reibe, Pfanne und Knoblauchpresse

-

Und eine volle Handvoll Nüsse deiner Wahl. Ich habe Walnüsse und Kürbis genommen

Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml,  TL und EL - Menge, nämlich immer gestrichene Löffel.

Vorbereitung: 5 Minuten

Zubereitung: 10 Minuten

Zeit Insgesamt: 15 Minütchen

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Portionen für wie viel Personen: 2-3 

Instagram-tauglich: Jepp

Kosten insgesamt für die Zutaten (je nach Angebot): 2€


Tuerkischer Moehren Dip l tuerkischer Karotten Dip
Tuerkischer Moehren Dip l tuerkischer Karotten Dip

Zutaten für einen Pott türkischer Möhren Dip:

Die Möhren waschen, schälen und reiben. Danach müssen wir die Möhren dünsten. Und das geht so:

Eine große Pfanne auf den Herd stellen, 2 EL Öl aus den 50ml schöpfen, die Möhren dazugeben und den Herd auf volle Pulle stellen. Die ganze Zeit umrühren. Wenn es anfängt zu brutzeln, dann nochmals 1 EL Öl hineingeben, gut und weiter umrühren. Nach 2 Minuten geht’s weiter, noch ein Esslöffel Öl dazu, immer weiter umrühren. Die Möhren müssen sich weich anfühlen und werden. Aber noch mit ein wenig Biss, jedoch sehr viel weicher.

Wenn die Möhren weich sind, diese auf den Balkon stellen wenn es kalt ist oder in den Kühlschrank. Es muss auskühlen. Für gute 15-20 Minuten.

 

Im Herbst und Winter ist es sooo einfach. Da lasse ich die Pfanne 3 Minütchen auf dem Balkon und schon ist alles Kühl. Hahahah

 

In der Zwischenzeit den Knoblauch schälen und in eine große Schale auspressen.

 

 

TIPP GEGEN KNOBLAUCH-FAHNE: Ganz einfach, den Knobi schälen, halbieren und den grünen oder gelben Strunk entfernen. Dann hat man am nächsten Tag keine Knobi-Fahne.

 

Joghurt, Schmand. Pfeffer und Salz dazugeben, alles gründlich vermischen.

Die abgekühlten Möhren dazugeben und alles vermischen.

Zum Schluß in eine kleine Pfanne das restliche Olivenöl geben und heiß werden lassen. Sofort vom Herd nehmen und auf den Möhrensalat geben. Alles gut umrühren, in eine schöne Schale oder Glas geben. Die Walnüsse grob einmal zerhacken und über den den Aufstriche geben und fertig ist dein türkischer Möhren-Dip.

Einfach oder?

Schön cremig, aromatisch, total gesund und … ratzfatz weg, versprochen. Und wie gesagt, ein Tag später schmeckt es sogar noch besser.

Freu mich von Euch zu lesen bei Feedback, Kritik usw. Deine Ayse

PS: auf der Startseite kannst Du Dich gerne bei meinem kostenlosen Newsletter anmelden und verpasst keine Rezepte, Infos und Gewinnspiele von mir.

*Affiliatelinks enthalten

 

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung weil man Marken, Orte und Namen erkennen kann / könnte.

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung (EU-DSGVO) am 25.05.2018, habe ich die Kommentarfunktion deaktiviert. Schreib mir doch einfach bei Fragen, Anregungen oder auch Kritik: hallo@ayses-kochblog-koeln.de


© Ayses Kochblog aus Köln | Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.