leckere Boerek mit Kartoffel Fuellung und Sucuk

leckere Boerek mit Kartoffel Fuellung und Sucuk
leckere Boerek mit Kartoffel Fuellung und Sucuk

Boah die sind aber unehrenhaft lecker!

hahahaah, genau das war die Reaktion von meinem Mann.

Und auch bei Instagram wollten alle mein Rezept haben. Dort erfahrt ihr alle Rezepte als erstes. Folgst Du mir schon? Ich heiße dort ayseskochblog .

Wir lieben und leben ja beide die türkische Küche und Börek kommt bei uns regelmäßig auf den Tisch. Weil ich meist fertigen Teig benutze, geht es ruckruck, so dass ich es auch unter der Woche nach der Arbeit backen kann. Wir arbeiten beide Vollzeit und deswegen muss es in der Arbeitswoche am besten immer schnell gehen. Aber trotzdem gut und lecker. Und seien wir mal ehrlich, man freut sich doch immer, wenn es etwas ultra-leckeres nach einem Arbeitstag gibt. Wir lieben unseren Alltag und mit so Leckereien.. ist es einfach noch schöner :-)

Ich liebe Börek und es war für mich als Kind immer etwas gaaanz besonderes, wenn es Börek gab.

Meine Mama hat den Teig meist selber gemacht, dann ist der Zeitaufwand für Börek eine ganz andere Nummer und es ist echt anstrengend, machen wir uns nix vor. Ich kaufe zu 90% meinen Börek-Teig. Es schmeckt natürlich nicht zu 100% so gut wie selbst gemacht, aber zu 80%! Und mit der richtigen Füllung schmeckt es aber nach 200%, believe me. 

Und selbstgemacht.. ist Börek immer eine ganz andere Hausnummer. Wir 

Deswegen bin ich so happy, dass wenn wir - jedes Jahr - in Izmir sind, dass man an fast jeder frisch gemachten Börek-Teig ( und andere unfassbar leckere Sachen ) kaufen kann. Ich LIEBE es.

Anyway! Ich hatte Lust auf Börek und da ich alle 2 Wochen zum türkischen Supermarkt fahre, hatte ich noch Yufka im Haus.

Ich hole beim türkischen Supermarkt eigentlich immer die selben Basics:

Sucuk, Joghurt mit 10% Fett, Petersilie, grüne Spitzpaprika, kleine runde Paprika zum Füllen und Yufka oder Baklava-Teig. IMMER! 

Anyway. Die Zubereitung ist easy, aber was diese Börek so besonders macht, ist die Füllung.

Leckere Kartoffeln, würzige Sucuk, Tomatenmark.. besser geht es kaum.

Zutaten für Börek mit Kartoffel-Sucuk-Füllung:

Ein paar Infos vorab für Dich.

1. Das Rezept ist ausgelegt für 12 Börek, also 2 Backbleche.

2. Bitte lies Dir meine Anleitung zuerst durch und dann gelingt Dir alles.

3. Ich nehme im Rezept Sonnenblumenkerne. Du kannst natürlich jede Nuss-Sorte verwenden. Meistens nehme ich auch Walnüsse und crushe diese locker in der Hand.

 

Zutaten:

300g Kartoffeln + Topf mit heißem Wasser + 1 TL Salz 

 

ein paar *Sucuk

3 volle EL Tomatenmark

1 rote Zwiebel

1 Frühlingszwiebel

2 Knobizehen

10 Stangen glatte Petersilie

1 EL Sonnenblumenkerne

20 ml Olivenöl 

2 TL Salz

1/2 TL Pfeffer aus der Mühle

2 TL Paprikapulver edelsüß

1 TL Pul Biber / Paprikaflocken

zum bestreuen: Sesam, Sonnenblumenkerne

 

-

 

Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml,  TL und EL - Menge, nämlich immer gestrichene Löffel.

 

Für die Joghurt-Mischung:

3 Eier

200g  Naturjoghurt

3 EL Olivenöl + ein wenig zum Tröpfeln

30 ml Sprudelwasser

1/2 TL Salz

 

Zusätzlich benötigen man Backpapier, einen Pinsel und am besten 2 Backbleche

-

Ich kann Dir meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml,  TL und EL - Menge.

 

Zubereitung für Börek mit Kartoffel-Sucuk-Füllung:

Zuerst bereiten wir die Joghurt-Ei-Mischung vor. Dafür alle Zutaten mit einer Gabel für die Joghurt-Mischung zusammenmischen und zur Seite legen. Diese Mischung verteilen wir auf die Börek, wenn wir diese einfach zusammen gerollt haben. Und geben vorher einen Klecks davon auf das Backblech. 
Es wird also pro Backblech 1 EL Klecks Joghurt Mischung plaziert, genau 6 pro Blech. Dort platzieren wir dann jeweils eine Börekschnecke drauf.

 

Börek-Zubereitung: 

Kartoffeln schälen, in Daumenstück-große Würfel schneiden und 15 Minuten kochen.

In der Zwischenzeit gehts ans Schnibbeln.

Zwiebel, Frühlingszwiebeln, Petersilie und Knobi feinhacken. Die Sucuk in feine Würfelchen schneiden.

Dann kurz warten, bis die Kartoffeln fertig gekocht sind. 

Olivenöl in eine Pfanne geben, Zwiebeln mit Knoblauch scharf anbraten für 2 Minuten, dann die Kartoffeln dazugeben und alles gut mischen. Nach 5 Minuten die Gewürze und Tomatenmark dazugeben, alles gut vermengen. Zuletzt die Sucuk-Würfelchen und Petersilie dazugeben, 1 Minute mit anbraten und den Herd ausstellen.  Zuletzt die Sonnenblumenkerne drunter heben.

So schnell geht die Füllung :-)

Auf einem Backblech Backpapier auslegen. 

Jeweils - wie oben schon beschrieben - einen Klecks Joghurt-Mischung draufgeben. Mit genügend Abstand insgesamt 6 Klecks.

Eine Schicht Filoteig vor Euch hineinlegen, so dass es ein Rechteck ist.

Am unteren Rand 2 EL Füllung  verteilen. belegen. Feste nach oben zusammenrollen. Dann in eine Börekschnecke formen, somit 2 mal vorsichtig knicken, wie eine Schnecke. Das hab ich als Kind immer gerne geamcht.

Es macht gar nichts wenn da was kaputt geht. Das sieht später Niemand. Vorsichtig auf ein Backblech legen ( ihr werdet für 12 Börekschnecken 2 Bleche brauchen). Und nochmal komplett mit der Joghurt-Mischung bestreichen, jeweils 1,5 EL Joghurt-Mischung. Das macht ihr mit allen Börekschnecken so.

Am Ende mit Sesam und Sonnenblumenkerne bestreuen. Dann nochmal - für den extra crunch, mit Olivenöl betröpfeln. 

 

Bei 180°C (Ober- und Unterhitze) auf der mittleren Schiene ca. 30-35 Minuten  goldbraun backen. 

Ihr werdet begeistert sein. Es schmeckt so saftig und lecker. Versprochen. Die Aromen, der crunch und frische... du wirst es lieben.

Meine Börekschnecken sind auch perfekt für jede Feier, Geburtstag, für Meal-Prep im Büro. 

Viel Spaß beim nachbacken und meld Dich gerne bei Fragen. Meld Dich auch gerne kostenlos bei meinem Newsletter, auf der Startseite unten an, dann verpasst Du keine neuen Rezepte + Infos.

Deine Ayse

*Affiliatelinks enthalten

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung (EU-DSGVO) am 25.05.2018, habe ich die Kommentarfunktion deaktiviert. Schreib mir doch einfach bei Fragen, Anregungen oder auch Kritik: hallo@ayses-kochblog-koeln.de


© Ayses Kochblog aus Köln | Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.