Edamame selber zubereiten l wie isst man Edamame

Edamame selber zubereiten l wie isst man Edamame
Edamame selber zubereiten l wie isst man Edamame

Grün grün grün ist alles was ich haaaabee...

grün grün grün ist alles was ich hab! Daaaaaaarum lieb ich, alles was so grün ist, weil mein Schatz mir Edamame gebracht hat. :D Hahahahaha!
Hallöchen,

diesen Song habe ich glaube ich im Kindergarten gelernt und letztens beim Discounter von einem kleinen Mädchen gehört und es fiel mir ein :D Hahaha.

Anyway: ich habe vor ein paar Tagen bei Instagram (aysefromtheblog) und meiner Facebook Gruppe meine Edamame gepostet und es kamen tatsächlich einige Fragen auf. 

Deswegen dachte ich, "wow ok, dann muss ich es direkt verbloggen" ich dachte wirklich, dass Edamame beliebter und bekannter sind. 

Ich kenne die leckeren grünen Scheißerchen von unseren regelmäßigen Sushi-Besuchen. Da bestellen wir Edamame immmmmmmer. Es gehört einfach dazu zu unserem Menü. 

Bevor ich vor vielen Jahren Sushi für mich entdeckt habe, kannte ich es aber auch nicht.

Aber es soll ja wirklich Leute geben, die kein Sushi mögen. Ahhhh! Für mich unvorstellbar :D 

Man man man Sushi könnte ich ja echt jeden Tag essen ne. JEDEN TAG! Aber gut, wir essen es safe alle 3 Wochen.
Jedenfalls war ich wirklich überrascht, dass die Fragen kamen, aber dafür bin ich ja da. Ich liebe den Austausch mit meinen Followern und lasse keine Fragen unbeantwortet. Ich mag so ein Verhalten auch nicht bei anderen. Aber bevor ich die babyleichte Anleitung schreibe, erstmal kurz nochmal zurück zu meinem grünen Glück.

 

Was genau ist Edamame l ist Edamame gesund und schmeckt es ?

Edame sind eine japanische Köstlichkeit und heißen übersetzt Stangenbohnen.

Man bekommt sie meist eingefroren im Kühlregal im Asiamarkt. Trau Dich einfach und besuche deinen nächsten Asiamarkt und frag einfach nach. 

Aber die wichtigsten Fakten:

100g haben 125 Kalorien und das Wichtigste: 100g haben 11g Protein.

 

Es macht ewig lange satt dank Ballaststoffen und ist auch vollgepackt mit Eisen, Calcium, Magnesium und Vitamin B.

Edamame ist wirklich eine Wunderbohne, die schmeckt. Du kennst doch Kidneybohnen. Die sind so sämig im Geschmack. SO schmecken Edamame zu 100% nicht.

Frisch und knackig, leicht salzig und nicht so penetrant wie Chips. Einfach richtig lecker. 

Und ganz ehrlich: 

ich finde Edamame ist der einzige adäquate gesunde Snack-Ersatz!! Nichts anderes schmeckt so lecker als Snack. 

Wie bereitet man Edamame zu? Und wie isst man es?

Super easy!

In einem kleinen Topf 500ml Wasser + 1 TL Salz zum Kochen bringen. 

Dann maximal 250g Edamame hingeben und im kochenden Wasser genau 7 Minuten kochen.

Mit einem Schöpflöffel rausholen, direkt in eine Schale geben und genießen. Je nach Gusto noch eine Prise Salz ( besser Meersalz dazugeben und genießen. Entweder warm oder kalt.

 

Du kannst auch gerne statt Meersalz, Hähnchengewürz, oder Pommesgewürz nehmen und natürlich auch Chilli. Es geht alles. 

Gerne auch die aufgepoppten Edamame in Butter anschwenken mit Salbei.. Hmm! So gut. Aber dann nur die Edamame  Minuten aufkochen. 


Die Edamame sind auch ganz einfach sie zu essen. Man ißt nur die Bohnen. Das Innere. Ihr öffnet es einfach so wie ihr Sonnenblumenkerne ißt. Also wir beißen das Ende immer auf und zutschen die Bohnen immer heraus, mit Hilfe der Zähne kann man sie auch gut ausdrücken.

Und wie gesagt nicht vergessen, nur die leckeren Böhnchen essen. Was ich genau meine, sehr ihr auf diesem Bild hier:

Edamame selber zubereiten l wie isst man Edamame
Edamame selber zubereiten l wie isst man Edamame

Extra Tipps zum genießen der Edamame:

Edamame sind nicht nur der perfekte Snack zum Sushi oder Abnehmen, sondern schmecken auch super im Salat, in jeder Bowl,  mit Nudeln, oder als Kartoffelstampf. Weil sie halt so herrlich frisch und leicht schmecken, sind sie ultra vielseitig. Ich esse sie wie gesagt am liebsten pur und auf meinem Salat.

Du kannst Edamame wie ich als Snack essen, es kann auch die Beilage zum Steak sein. Es schmeckt einfach immer.

Probiers unbedingt mal! Deine Ayse

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung weil man Marken, Orte und Namen erkennen kann / könnte.

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung (EU-DSGVO) am 25.05.2018, habe ich die Kommentarfunktion deaktiviert. Schreib mir doch einfach bei Fragen, Anregungen oder auch Kritik: hallo@ayses-kochblog-koeln.de


© Ayses Kochblog aus Köln | Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.