Rezept tuerkischer Salat Portukal l Portulak Salat mit Joghurt

Rezept tuerkischer Salat Portukal l Portulak Salat mit Joghurt
Rezept tuerkischer Salat Portukal l Portulak Salat mit Joghurt

Portulak-Salat ist mein Lieblingssalat

Hallöchen,

ich liebe Salate zum Essen, Du auch? Bei uns gibt es immer einen Salat zum Abendessen.

Und überhaupt essen wir tatsächlich nur 2 mal. Frühstück und Abendessen. Also am Wochenende.

In der Woche isst mein Mann erst Abends, weil er es auf der Arbeit nicht schafft. Ich nehme immer schnell einen Joghurt oder Babybel zu mir. Mittags eine Kleinigkeit vorbereitet von zu Hause, aber abends essen wir immer zusammen. Das ist mir auch wichtig.

Und da gehört bei uns immer ein frischer Salat dazu.

Rezept tuerkischer Salat Portukal l Portulak Salat mit Joghurt
Rezept tuerkischer Salat Portukal l Portulak Salat mit Joghurt

Und mein türkischer Salat Portulak ist einer meiner Favoriten. Ich mache diesen Salat regelmäßig, hatte aber nicht die leiseste Ahnung wie das gute Gemüse hieß, hahahah. Deswegen hat es ein wenig gedauert. Auf dem deutschen Markt habe ich es dann endlich entdeckt und konnte mein Rezept sofort verbloggen. Portulak ist ein frisches Gemüse, wirklich sehr frisch im Geschmack und besonders.

Na ja, dieses typisch türkische Rezept kann jede Türkin und meine Mama macht es auch immer. Natürlich macht es jeder ein bißchen anders, aber die Methode von Mama und mir schmeckt uns doch am besten und holt jedes Aroma aus dem Salat. Jedenfalls ist das türkische Rezept babyeinfach und hat wenige Zutaten. Genau wie ich es mag.  Man muss nur 1,2 Kniffe beachten und es schmeckt authentisch türkisch.

Rezept tuerkischer Salat Portukal l Portulak Salat mit Joghurt
Rezept tuerkischer Salat Portukal l Portulak Salat mit Joghurt

Das Besondere an diesem Foto, bzw diesem Rezept ist, dass ich die Portulak in Izmir auf dem Markt gekauft habe. Gut, nichts Besonderes denkst Du. Aber die Dame die es mir verkauft hat, hatte so unfassbare weiss-blaue Augen, der absolute Hammer. Ich war mehr als geschockt. So schöne Augen habe ich echt lange nicht gesehen. Und ich bin auch froh, dass ich es ihr auf Türkisch gesagt habe. Sie war mega geschmeichelt, wahrscheinlich hat Sie es schon lange nicht mehr gehört.

 

Pro Tipp: Portulak gibt es in jedem türkischen Supermarkt. Zur Not nimm dein Handy mit und zeig den türkischen Verkäufern mein Rezept, dann wissen die sofort Bescheid.

Zutaten für Portulak-Salat:

Ein Bund Portulak, ca. 400g

200g Joghurt, egal welche Fettstufe. Je fetter desto besser natürlich

30 ml Olivenöl

1 Knobizehe

1 gestrichenen TL Salz

Zubereitung:

Zuerst den Portulak unter kaltem Wasser waschen. Gut abtropfen lassen. Dann die Blätter vom Stängel abreißen und in eine Schüssel geben.

Knoblauch schälen und pressen. Joghurt, Salz und Knoblauch zum Portulak gehen und gut durchmischen.

In einer kleinen Pfanne die 30 ml Olivenöl kurz erhitzen und auf den Salat geben, gut vermengen. Dadurch glänzt der Salat ganz wunderbar und schmeckt einfach sehr intensiv und so lecker. Das wars auch. Der Salat ist sofort zum Servieren bereit. Wenn Du magst, kannst Du gerne noch ein wenig kaltes Olivenöl drüber tröpfeln und es mit Oliven verzieren. Ganz wie Du magst. Auf jedenfall ausprobieren bitte :-)
Dein Ayse.

 

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung weil man Marken, Orte und Namen erkennen kann / könnte.

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung (EU-DSGVO) am 25.05.2018, habe ich die Kommentarfunktion deaktiviert. Schreib mir doch einfach bei Fragen, Anregungen oder auch Kritik: hallo@ayses-kochblog-koeln.de


© Ayses Kochblog aus Köln | Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.