Tuerkische Kichererbsen Gulaschsuppe l Kirchererbsen Eintopf l Nohutlu et

Tuerkische Kichererbsen Gulaschsuppe l Kirchererbsen Eintopf l Nohutlu et
Tuerkische Kichererbsen Gulaschsuppe l Kirchererbsen Eintopf l Nohutlu et

Diese Suppe macht Herbstklopfen!

Hallöchen,

der Herbst ist in Deutschland angekommen und Herbst, ich freu mich. Schön kuscheln auf der Couch, Kerzen, dicke Decken, ach, ich liebe den Herbst.

 

Und was passt am besten zu kaltem Wetter? Richtig Suppe und Eintopf. Wir haben bei uns zu Hause den Süppedi-Monday eingeführt. Es gibt dann immer eine leckere Suppe, so ist der Montag auch immer halb so schlimm.  Meistens bereite ich die Suppe schon am Montag vor, weil richtig gut durchgezogen, schmeckt es am besten. Ist ja meistens so oder? Gulasch oder Suppen schmecken am nächsten Tag am besten.

 

Diesmal ist es eine türkische Kichererbsen Gulaschsuppe geworden. Ich habe beim Discounter und im türkischen Supermarkt alle Zutaten in Bio-Qualität bekommen und wollte diesmal einfach keine fertige Brühe benutzen. Versteh mich nicht falsch, ich benutze sehr gerne Brühe, aber diesmal halt nicht. Ich wollte auf jedenfall eine türkische angehauchte Suppe kochen, die schmeckt uns am liebsten. Immer schön pikant, nicht scharf, aber auf den Punkt aromatisch. Diese Suppe / Eintopf gibt es übrigens in fast jedem türkischen Haushalt.

Tuerkische Kichererbsen Gulaschsuppe l Kirchererbsen Eintopf l Nohutlu et
Tuerkische Kichererbsen Gulaschsuppe l Kirchererbsen Eintopf l Nohutlu et

Kichererbsen schmecken so gut und halten lange satt.

Kichererbsen mögen wir 2 sehr gerne und Gulasch sowieso. Deswegen wollte ich beides kombinieren und es hat wirklich sagenhaft gut geschmeckt.

Wenige, aber gute Zutaten, eine babyleichte Zubereitung. Genau so muss es sein, besonders Montags.

 

Kichererbsen sind voller Eiweiß und Ballaststoffen, aber mit wenig Fett. Viele Mineralstoffe, wie Magnesium, Eisen, Kupfer und Vitamin K runden dieses tolle Produkt ab.

Wir machen regelmäßig Hummus, weil es so gut schmeckt, der perfekte Gemüse-Dip ist und lange satt hält. Aber als Suppe ist es eine Premiere für mich.

Zutaten für einen Topf Kichererbsen Gulasch:

400g Kichererbsen aus dem Glas

400g Rindergulasch

500 ml Wasser + 3 Suppenkellen Wasser

1 große Zwiebel

1 Knobizehe

50g Butter

2 EL Olivenöl

1 vollen EL Tomatenmark / Salca

1 vollen EL Paprikamark

1 gestrichenen TL Salz, Pfeffer aus der Mühle

zusätzlich: eine Suppenkelle und 2 Töpfe bitte

Zubereitung:

In einen Topf das Fleisch geben und mit 500ml kaltem Wasser bedecken.

 

Einmal aufkochen lassen und für weitere 2 Minuten weiterkochen. Zur Seite damit.

Nun Zwiebeln und Knoblauch schälen, in Würfel schneiden.

In einen anderen Topf 50g Butter (dreh die Butter um, auf der Verpackung sind immer 50-100-150-200g Portions-Striche, mega praktisch)  geben und schmelzen lassen. Anschließend Olivenöl, Zwiebeln und Knoblauch für 2 Minuten unter ständigem Rühren scharf anschwitzen.

Danach Paprika- und Tomatenmark dazugeben und alle Gewürze.

Zuletzt Kichererbsen und Gulasch hineingeben und eine Minute scharf anbraten.

Zuletzt 3 Suppenkellen von dem Rindfleisch-Saft – dem Topf wo wir das Gulasch verarbeitet haben – und 3 Suppenkellen kaltes Wasser hineingeben, alles umrühren und einmal aufkochen lassen.

 

Wenn es einmal aufgekocht ist, den Herd auf mittlere Stufe stellen. Bei mir ist das von 9 auf 5 und für 15 Minuten ohne Deckel köcheln lassen.

Fertig ist deine türkische Kichererbsen Gulaschsuppe. Und es schmeckt so hammer gut, Du wirst begeistert sein. Dazu gibt es bei uns IMMER türkischen Reis.

Die Kombination Kichererbsen, Gulasch und Reis ist wirklich göttlich, versprochen.

Aber.. was tun mit dem ganzen Paprikamark?

Ganz easy! Einfach in einen sauberen Eiswürfel-Behälter füllen und einfrieren. Mach ich immer und habe dann perfekte  Portionen im TK Fach. Weil Paprikamark benutze ich weit weniger als Tomatenmark. Das wird bei mir nie Schlecht. Es ist eine sehr gute Maßnahme gegen Lebensmittelverschwendung.


Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung weil man Marken, Orte und Namen erkennen kann / könnte.

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung (EU-DSGVO) am 25.05.2018, habe ich die Kommentarfunktion deaktiviert. Schreib mir doch einfach bei Fragen, Anregungen oder auch Kritik: hallo@ayses-kochblog-koeln.de


© Ayses Kochblog aus Köln | Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.