Tuerkisches Ruehrei Rezept mit Feta und Dill l Tuerkisches Fruehstuck must have

Tuerkisches Ruehrei Rezept mit Feta und Dill
Tuerkisches Ruehrei Rezept mit Feta und Dill

Hallöchen & Merhaba,

OMG Leute! Was habe ich denn da für eine Leckerei für unser Frühstück entdeckt?

 

Ich war bei meiner lieben Freundin Yasemin zum Frühstück eingeladen und war natürlich als Gast für frische Brötchen zuständig.

 

Ich hab mir ehrlich gesagt keine großen Gedanken gemacht, was es wohl Leckeres zum Frühstück geben wird. Mach ich irgendwie nie. Man wird ja immer satt, oder?

 

Ich hab mich einfach nur gefreut, weil ich liebe es einfach, zu Frühstücken. Und Yasemin hab ich auch ewig nicht gesehen.

Für mich ist es immer wieder was Besonderes, wenn wir am Wochenende ausgiebig frühstücken. In der Woche müssen wir arbeiten und haben dazu absolut keine Zeit. 

 

Jedenfalls hab ich ein wenig mit Keykey (ihrem süßen Sohn) gespielt und Sie hat fix in der Küche gezaubert.

Tuerkisches Ruehrei Rezept mit Feta und Dill
Tuerkisches Ruehrei Rezept mit Feta und Dill

Wir haben dann lecker gefrühstückt und ich dachte mir nur „OMG wie lecker ist das denn?“ Natürlich hab ich ihr das auch gesagt.

 

Es ist was tolles, wenn man zum Frühstück eingeladen ist und es schmeckt, aber noch toller und für mich kostbarer ist, wenn man inspiriert nach Hause geht.

 

Ich habe schon ewig und 3 Tage keine Rühreier mehr gegessen. Keine Ahnung warum, es kam mir einfach nicht in den Sinn. Ich mache meistens Spiegeleier, oder Sucuk mit Ei :D Und dann auch noch vermischt mit Feta. Wie konnte ich denn bitte selber nicht drauf kommen? Ich liebe doch Feta. Ahhhhhhh! Aber manchmal braucht es einfach einen Schups.

Tuerkisches Ruehrei Rezept mit Feta und Dill
Tuerkisches Ruehrei Rezept mit Feta und Dill

Yasemin hat sie anders gemacht. Super easy und unfassbar lecker. Seitdem ich es bei ihr gesehen habe, hab ich die Rühreier schon einige Mal so gemacht wie Sie.

 

Das Rezept ist eigentlich viel zu kurz zum Schreiben, aber genauso mag ich es. Je simpler, desto besser.

 

Ich habe nämlich alle Zutaten zu Hause und alle sind Bio. Was ich Dir wirklich von Herzen nur empfehlen kann.

 

Das Rezept habe ich ausgelegt für eine Person. Natürlich wenn Du zu zweit frühstückst und noch Käse, Salami, etc. auf dem Tisch hast, dann reichen auch 3 Eier. Bei mehr als 3 Leuten, würde ich das Rezept verdoppeln.

Zutaten für eine Portion Rührei türkischer Art:

1 TL Olivenöl

3 Eier

1 gestrichen TL Dill. Ich habe immer Tiefkühl-Dill im Tiefkühlfach. Meine Empfehlung

100g Feta

DAS wars :D

 

Zubereitung:

Einen kleinen Topf nehmen und das Öl hineingeben. Den Herd auf volle Pulle stellen.

 

Wenn das Öl heiß ist, den Feta hinein zerbröseln und so lange umrühren bis dieser leicht geschmolzen ist. Das dauert maximal 1 Minute.

 

Anschließend jeweils ein Ei hineinschlagen und umrühren. Dann das nächste Ei and so one.

 

Immer weiter umrühren. Wenn die 3 Eier drin sind, Dill aus der TK nehmen und hineingeben, weiter umrühren.

 

Den Herd jetzt ausstellen und weiter umrühren. Das Rührei türkischer Art ist fertig, wenn es leicht „nass“ glänzt. Ist es aber nicht. Es schmeckt sooo so gut.

Tuerkisches Ruehrei Rezept mit Feta und Dill
Tuerkisches Ruehrei Rezept mit Feta und Dill

Extra-Tipps:

Am besten schmeckt es mir auf einem leckeren Sonnenblumenkernbrot, Fladenbrot oder auf frischen Brötchen.

 

Und was ich ganz besonders finde: es schmeckt kalt und warm einfach mega lecker.

 

Du kannst auch statt Dill frischen Schnittlauch oder Basilikum benutzen. Lass Dich bitte nicht vom Dill abschrecken.

 

Ich dachte auch immer, dass es nicht schmeckt, weil ich kein großer Dill-Fan bin. Aber es schmeckt wirklich ganz fantastisch. Man schmeckt es kaum, aber es gibt diese leckere Frische ab, die diese Eier benötigen.

Probier es unbedingt aus. KussKussKuss

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung weil man Marken, Orte und Namen erkennt kann / könnte.

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung (EU-DSGVO) am 25.05.2018, habe ich die Kommentarfunktion deaktiviert. Schreib mir doch einfach bei Fragen, Anregungen oder auch Kritik: hallo@ayses-kochblog-koeln.de


© Ayses Kochblog aus Köln | Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.