Tabouleh Salat syrisches Rezept l Tabouleh Rezept mit Couscous l Couscous Salat

Tabouleh Salat syrisches Rezept l Tabouleh Rezept mit Couscous l Couscous Salat
Tabouleh Salat syrisches Rezept l Tabouleh Rezept mit Couscous l Couscous Salat

Hallöchen,

ich habe ja das große Glück im wunderschönen Köln zu arbeiten und das sehr zentral.

Die neusten Restaurants machen immer in nächster Nähe auf und dabei war ein syrisches Restaurant. Ich liebe es ja, neue Restaurants zu testen. Ich kann einfach nicht anders. Vielleicht ist es eine Foodblogger-Krankheit.

 

Eigentlich wollte ich zuerst nicht in den Laden, weil es so eng ist. Ich brauche Platz beim Essen. Habe aber festgestellt, dass die Location nebendran auch dazu gehört. Also.. schnell hinein.

 

Ich hatte mir ein Schawarma-Teller bestellt. Kennst Du Schawarma? Es ist ein Art Dürüm, nur noch ein wenig geiler. Als Beilage konnte ich wählen aus Reis, Pommes und Tabouleh. Kannte ich so nicht. Deswegen habe ich es als Beilage genommen. Und ja,  war begeistert.

 

Habe natürlich direkt alle vor Ort mit Fragen gelöchert „Wie hast Du das gemacht :D“ Und grob hat er es mir auch erklärt.

 

Simpel dachte ich mir und hab es nachgemacht. Nur 2 Portionen. Ich wußte sofort, mein Mann mag es nicht.

Tabouleh Salat syrisches Rezept l Tabouleh Rezept mit Couscous l Couscous Salat
Tabouleh Salat syrisches Rezept l Tabouleh Rezept mit Couscous l Couscous Salat

Zu viel grün. Ich habe oft gelesen, dass Tabouleh die syrische Variante des türkischen Bulgursalats ist.

 

Da würde ich aber mal widersprechen. Finde ich gar nicht. Aber, jeder hat ja eine andere Meinung.

 

Mein Bulgursalat ist saftig und nichts geht ohne Tomatenmark. Kennst Du schon mein Rezept für Bulgursalat? Verlinke ich Dir.

 

Das Tabouleh-Rezept ist cleaner und die frische der Zutaten machen dieses Rezept richtig gut. Mein Rezept ist für 2 Portionen. Ich habe Dir genaustens aufgeschrieben, welche Menge ich meine und wo Du welche Zutaten kaufen kannst. Ganz easy, versprochen. Am besten kaufst Du die wichtigsten Zutaten alle im türkischen Supermarkt.

Aber was genau ist Tabouleh?

Taboule, auch Tabouleh genannt, ist ein Salat aus der arabischen und speziell der libanesischen und auch syrischen Küche. Es ist meist eine Vorspeise, aber kann auch als Beilage serviert werden. Ich habe es auch als Meal Prep vorbereitet.

Zutaten Tabouleh nach einem syrischen Rezept

150 g feiner Couscous

Heißes Wasser

2 Frühlingszwiebeln

1 Bund Petersilie vom türkischen Supermarkt oder 5 abgepackte Tüten vom Discounter. Ich meine nicht die Töpfen

10 frische Minz-Blätter, Achtung: keine Pfefferminze

1 Fleischtomate

2 EL Zitronensaft

4 EL Olivenöl

1 TL Granatapfelsirup

Gewürze:

1,5 TL Salz, ordentlich Pfeffer aus der Mühle

Wer mag noch ein bisschen Chiliflocken

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml,  TL und EL - Menge. 

Tabouleh Salat syrisches Rezept l Tabouleh Rezept mit Couscous l Couscous Salat
Tabouleh Salat syrisches Rezept l Tabouleh Rezept mit Couscous l Couscous Salat

Zuerst bereiten wir den Couscous vor. Das dauert am „längsten“

 

In eine Schüssel den Couscous geben. Im Wasserkocher das Wasser kochen und vorsichtig über den Couscous gießen, bis dieser bedeckt ist. Nicht mehr. Abdecken und 15 Minuten ziehen lassen.

 

Anschließend geht’s ans schnibbeln :D

Frühlingszwiebeln, Petersilie und Minze super fein hacken und in eine große Schüssel geben.

 

Die Tomate heiß abwaschen und in feine Würfelchen schneiden und dazugeben.

 

Nach den 15 Minuten den Couscous hinein geben.

 

Zitronensaft, Olivenöl, Granatapfelsirup und alle Gewürze dazugeben und vorsichtig alles gut umrühren.

 

Fertig ist dein Tabouleh Salat. Einfach oder?

 

Dieser schmeckt einfach perfekt im Sommer, leicht und macht lange satt. So solls sein, oder?

Wie schon oben erwähnt, super als Beilage zu gegrilltem Fleisch und auch klein portioniert als Meze mega nice. Probier es aus. KussKussKuss

*Affiliatelinks enthalten

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung weil man Marken, Orte und Namen erkennt kann / könnte.

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung (EU-DSGVO) am 25.05.2018, habe ich die Kommentarfunktion deaktiviert. Schreib mir doch einfach bei Fragen, Anregungen oder auch Kritik: hallo@ayses-kochblog-koeln.de


© Ayses Kochblog aus Köln | Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.