Einfache Puddingbrezeln l Vanille-Teilchen l Puddingteilchen aus Blaetterteig

Einfache Puddingbrezeln l Vanille-Teilchen l Puddingteilchen aus Blaetterteig
Einfache Puddingbrezeln l Vanille-Teilchen l Puddingteilchen aus Blaetterteig

Puddingteilchen oder Puddingbrezel? Das ist hier die Frage.

Hallöchen,

oh oh oh oh Leute! Ich habe am Wochenende etwas so ultra einfaches gezaubert. Das kannst Du Dir nicht vorstellen.

Es wimmelt ja überall von billo-Bäckern und die haben alle etwas gemeinsam: dort gibt es keine Puddingbrezel oder Puddingteilchen. Und ich liebe liebe liebe diese kleinen Scheißerchen. Als Kind, wenn ich meinen Mama zum Einkaufen begleitet habe, durfte ich mir immer was Leckeres vom Bäcker aussuchen. Und meistens war es dann ein Puddingteilchen oder Berlin. Aber am liebsten ein Puddingteilchen. Lockerer Teig, cremige Füllung. Hach. Einfach perfekt.

Und vor ein paar Tagen hab ich drüber nachgedacht und da hat es PING! gemacht.

 

Einfache Puddingbrezeln l Vanille-Teilchen l Puddingteilchen aus Blaetterteig
Einfache Puddingbrezeln l Vanille-Teilchen l Puddingteilchen aus Blaetterteig

Ich musste unbedingt diese Puddingbrezeln backen. Aber einfacher. Und es ist mir auch mega gelungen. Ich habe auch meinen Nachbarn welche geschenkt. Hahahaha, gestern kam die besagte Nachbarin zu Besuch und meinte ganz traurig „Boah Ayseeeeeeeeeee! Diese Puddingteile ne? Boah ich muss es zugeben, die waren sooo lecker. Ich hab alles auf deinem Blog durchsucht, wo ist das Rezept?“ Hahahahah. Ich musste so lachen. Wie widerwillig sie meine Puddingteilchen gelobt hat. Hahaha. Aber ich muss zugeben, ich hab mich echt mega über das Kompliment gefreut. Ich fand die auch super, mein Mann auch, trotzdem :D mit Komplimenten sollte man nicht geizen.

Ich verspreche es Dir, die Puddingbrezeln werden auch Dich überzeugen.

 

Ich freue mich ehrlich gesagt jetzt schon, wenn wir bald wieder Besuch bekommen – was wirklich sehr oft und regelmäßig der Fall ist – und ich diese leckeren Vanille-Teilchen zum Kaffee vorbereiten. Einfach, weil ich alle Zutaten immer zu Hause habe. Blätterteig ist nun mal der absolute Allrounder und immer in unserem Kühlschrank. Herzhaft oder süß. Blätterteig ist meist die Antwort auf die Frage „puh, was kann ich jetzt schnell vorbereiten“. Ich kann es aber jetzt schon mal sagen: Diese Puddingteilchen schmecken sogar besser als vom Bäcker. 100%

Alle wichtigsten Infos auf einem Blick: 🥨

Ich habe ca. 15 Pudding-Brezel raus bekommen.

 

VORBEREITUNG ca.

5 Minuten

 

ZUBEREITUNG ca.

10 Minuten

 

DIE ZEIT GESAMT ca.

15 Minuten + 23 Minuten Back-Zeit

 

KOSTEN JE NACH ANGEBOT ca.

4€ l alle Zutaten gibt es beim Discounter

Einfache Puddingbrezeln l Vanille-Teilchen l Puddingteilchen aus Blaetterteig
Einfache Puddingbrezeln l Vanille-Teilchen l Puddingteilchen aus Blaetterteig

Zutaten einfache Puddingbrezeln l Puddingteilchen: 🥨

2 Rollen Blätterteig, im Kühlschrank, nicht tiefgefroren

600ml Vollmilch

2 Packungen Vanillepuddingpulver

7 EL Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

eine Prise Salz

1 Eigelb + 2 EL Wasser

 

zusätzlich

eine halbe Packung Puderzucker

2 EL Wasser

Aprikosen-Marmelade

 

Man benötigt noch eine Spritztüte oder Tüte, einen Teigroller und Pizzaschneider

-

Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml,  TL und EL - Menge, nämlich immer gestrichene Löffel. 

Einfache Puddingbrezeln l Vanille-Teilchen l Puddingteilchen aus Blaetterteig
Einfache Puddingbrezeln l Vanille-Teilchen l Puddingteilchen aus Blaetterteig

Zubereitung einfache Puddingbrezeln l Puddingteilchen: 🥨

Zuerst bereiten wir den Pudding vor.

Auf den Herd die 400ml der Milch geben und anfangen aufkochen zu lassen. In der Zwischenzeit in einer Schüssel 2 Packungen Vanillepuddingpulver mit Zucker, Vanillezucker und der restlichen 200ml der Milch glatt rühren.

 

Anschließend in die bereits kochende Milch geben und so lange rühren bis ein Pudding daraus entsteht. Den Herd sofort ausstellen und den Topf auch vom Herd nehmen.

 

So, nun die 2 Blätterteige ausrollen, so dass sie quer vor Dir liegen. Mit dem Teigroller über beide Blätterteige gehen und überall mit einer Gabel hineinstechen. Das macht man, damit der Teig später nicht zu sehr hoch geht.

 

Dann die Blätterteige übereinander legen.

Mit einem Pizzaschneider 2 cm dicke Streifen schneiden, quasi eine kleine Daumenkuppe breit.

 

Die langen Streifen zwirbeln, zu einer langen Spirale. Die Enden feste zusammendrücken und einmal noch drehen, so dass eine Brezel-Form entsteht. Wirklich ganz einfach.

 

Nun den Backofen auf 200° Ober- und Unterhitze vorheizen.

 

Vorsichtig auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. In eine Spritztüte den Pudding füllen. Und die 2 Schleifen der Brezel schön befüllen.

 

Alles schön auf 2 Bleche verteilen. Dann in ein Glas das Eigelb und Wasser geben, gut verquirlen.

 

Den äußeren Rand der Brezel mit dem Eigelb bestreichen.

 

Ab damit mittig für 23 Minuten in den Backofen, bis alles schön goldbraun wird.

 

Aus dem Backofen rausholen. 5 Minuten ruhen lassen und komplett mit Aprikosen-Marmelade bestreichen.

 

In einem anderen Glas Puderzucker und Wasser verrühren bis eine zähe Maße entsteht. Diese auch noch großzügig über die Puddingbrezel tröpfeln. Es ist quasi die Sahne auf der Kirsche.

 

Ich vespreche Dir, diese Puddingteilchen schmecken absolut grandios. Du musst es unbedingt testen. Nicht nur zum Kaffee am Sonntag perfekt, sondern auch auf jedem Party-Buffet und Geburtstag ein echter Hit. Die Kollegen im Büro werden sich auch freuen.

 

Die Puddingbrezeln lassen sich auch hervorragend vorbereiten und schmecken sogar nach 1,2 Tagen noch richtig lecker. Aber.. so lange überleben die guten Stücke leider nicht. 

KussKussKuss

*Affiliatelinks enthalten

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung weil man Marken, Orte und Namen erkennt kann / könnte.

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung (EU-DSGVO) am 25.05.2018, habe ich die Kommentarfunktion deaktiviert. Schreib mir doch einfach bei Fragen, Anregungen oder auch Kritik: hallo@ayses-kochblog-koeln.de


© Ayses Kochblog aus Köln | Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.