einfache Schoko Nuss Tarte l Schoko Nuss Kuchen mit weisser Schokolade

einfache Schoko Nuss Tarte l Schoko Nuss Kuchen mit weisser Schokolade
einfache Schoko Nuss Tarte l Schoko Nuss Kuchen mit weisser Schokolade

 

Hallöchen,

beeeeeeeevor ich anfange und mir wieder jemand auf den Keks gehen mag: Ja, die Tarte ist nicht eckig :D Hahahaha! Weiß ich :D Stop Klugscheißing :D hahahah! Das Rezept erinnert leicht an Nussecken, deshalb. Aber die Zubereitung ist ein wenig anders. Ich habe nämlich eine Schoko Nuss Tarte gemacht. Quasi einen Schoko Nuss Kuchen. Der Clou? Die weisse Schokolade. Schwarz kann ja jeder.
Anyway: sieht diese Tarte nicht einfach wunderbar aus? Ich habe diese leckere Schoko Nuss-Tarte als Dessert für ein wunderbares Familienessen bei meinen Eltern gezaubert. Und was soll ich sagen? Alle waren begeistert! Besonders meine Cousine Serap "boah Lecker!! Ich liebe so Boden!!" - Mürbeteig Schatz!! Mürbeteig :D Also die Tarte kam sehr gut an und mir hat sie auch super geschmeckt, meinem tollen Mann sowieso. Aus dem Teig zaubert ihr übrigens eine 28er große Teigform - Tart! Cool oder? Das nur nebenbei.

Es ging auch wirklich sehr einfach. Einfacher als gedacht muss ich sagen. Ich hab es mir immer so kompliziert vorgestellt, einen Mürbeteig herzustellen und ich dachte, es suppt alles in den Kuchen und der wird matschig. Weit gefehlt!! Aber ganz ernsthaft!! Es steht in fast keinem Rezept wie dick der Boden ausgerollt werden muss und ob es durchweicht. Deswegen habe ich nach langer Recherche diese tolle Nussecken-Tarte kreiert. Und wie gesagt, sie schmeckt sagenhaft! Nüsse + Schoki... ähm ja, daaaaaass kann nur gut werden!! Ich habe Euch naaaaaatüüüüüüürlich jeden Schritt abfotografiert & verlinke Euch im grauen Button, weitere Köstlichkeiten. Auf gehts! Whoop whoop!

Zutaten Teig für meine 28er Springform:

150g Mehl

50g Zucker

entweder 2 TL Weinsteinbackpulver (gesünder und ohne Nachgang im Geschmack oder 1 TL Backpulver

1/2 Vanilleschote (das Mark davon) oder 1 Packung Vanille-Zucker. NICHT Vanilin. Das ist Chemie pur.

50g weisse Schokolade

50g KALTE Butter, nicht lauwarm

1 Ei

1 Prise Salz

+ zusätzlich ein wenig Mehl zum ausrollen

 

Zubereitung Teig:

Alle Zutaten abmessen, Schokolade raspeln, Vanillemark auskratzen, die kalte Butter in kleine Stückchen schneiden. Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Dieser fühlt sich leicht körnig an, ist aber nur noch leicht klebrig auf der Hand. Ich habe alles in meiner Küchenmaschine zusammenkneten lassen. Hat super geklappt.

Den Teig rollt ihr dann zu einer großen Kugel formen. Ein Stück Backpapier nehmen und diesen leicht bemehlen. Teigrolle drauflegen, wieder ein wenig Mehl auf diese Teig verteilen UND auch auf euren Ausroller. Richtig, ihr rollt den Teig auf dem Backpapier aus. Dieser wird einen halben cm ausgerollt! Dann einfach - mit dem Backpapier zusammen - in die Springform hineingeben. Fertig ist euer Teig. So spart ihr Euch auch das einfetten. Ihr habt ja das Backpapier. 

Zutaten Schoko-Nuss-Tarte:

70g Zucker

160g Butter

1 Päkchen Bio Bourbon Vanillezucker

1/2 Vanilleschote

4 EL Wasser

1 EL Honig

 

400 g gemischte Nüsse nach Wahl

1 EL Sesam

1 EL Aprikosenmarmelade

 

 

auf Wunsch: dunkle Kuvertüre und Erdbeeren zur Deko

-

Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml,  TL und EL - Menge, nämlich immer gestrichene Löffel.

Zubereitung Schoko-Nuss-Tarte mit weisser Schokolade:

Jetzt kommt der einfachste Teil. Den Herd auf höchste Stufe stellen. In einem kleinen Topf die Butter hineingeben und schmelzen lassen. Zucker, Vanillezucker und Wasser hinzugeben und einmal kurz aufkochen lassen. Die Nüsse und Sesam unterrühren, einmal umrühren und den Honig und Aprikosenmarmelade dazugeben. Fertig. Den Herd ausstellen. Alles noch einmal gut umrühren.

Die Masse auf den Teig kippen und gleichmäßig verteilen.

Nun ab mit der Form für 40-45 Minuten bei 180° mittig bei Ober- und Unterhitze.

Fertig ist eure Schoko-Nuss-Tarte. Sie schmeckt sooo gut. Der Boden ist schön dick und der Belag einfach knackig, nussig, nicht zu matschig, einfach richtig. So muss eine Tarte schmecken. Und keinesfalls trocken! Die Schoko-Nuss-Tarte kurz auskühlen lassen, dann geht der Backpapier Boden auch leicht raus.

Ich habe dann noch - weil es einfach soo gut aussieht - in die Mitte einen Klecks Zartbitter-Kuvertüre gegeben und ein paar Erdbeeren drauf verteilt. Ein Augenschmaus. Dazu eine gute Tasse Kaffee und ihr habt eine wunderbare Zeit. Probiert es unbedingt mal aus!
Kuss, eure Maus!

PS: Fairerweise sei gesagt, dass diese Tarte doch recht kostspielig ist. Also schon sehr teuer! Butter, Nüsse,...das ist wirklich alles nicht günstig :-) Ich habe alles im Angebot gekauft.

Schritt für Schritt für Euch abfotografiert:


*Affiliatelinks enthalten

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung (EU-DSGVO) am 25.05.2018, habe ich die Kommentarfunktion deaktiviert. Schreib mir doch einfach bei Fragen, Anregungen oder auch Kritik: hallo@ayses-kochblog-koeln.de


© Ayse Manteuffel | Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.