Tuerkischer Milchreis aus dem Ofen l Suetlac l tuerkischer Pudding

Tuerkischer Milchreis aus dem Ofen l Suetlac l tuerkischer Pudding
Tuerkischer Milchreis aus dem Ofen l Suetlac l tuerkischer Pudding

Türkischer Milchreis aus dem Ofen...ein Stück Himmel auf dem Tisch

Hallöchen,

endlich, eeeeeeeendlich habe ich mal türkischen Milchreis aus dem Ofen gemacht. Ich hatte es wirklich schon seit Wochen vor, aber es kommt ja irgendwie immer was dazwischen. Sonntag Abend war es dann soweit. Ich habe meine Nachbarin nach ihrem Rezept gefragt, habe das Rezept ein wenig abgeändert, weil es mir ein wenig zu schlicht war. Es ist ein wunderbarer türkischer Milchreis aus dem Ofen mit Tonka Bohne und Vanille geworden. Ich bin kein großer Freund von Milchreis… eigentlich! Aber dieser....dieser war soo lecker. Mein Mann hatte sich ein Schälchen mit zur Arbeit genommen und mir nur geschrieben „ Super super lecker Maus der Milchreis“:-) 

Die Zutatenliste ist übersichtlich bei diesem Rezept. Sowas mag ich ja besonders.

Der türkische Milchreis wird gekocht und dann gebacken :D Richtig gehört. Ein wenig doppelt gemoppelt, weiß ich. Aber geschmacklich zahlt es sich voll aus. Im türkischen heißt diese beliebte Nachspeise Sütlac. Es wird Züdlatsch ausgesprochen. Sütlac ist die türkische Version von Milchreis. Aber eher in der Konsistenz von einem Reispudding. Genug Theorie. Auf geht’s zum Rezept!!

Zutaten tuerkischer Milchreis aus dem Ofen l Suetlac l tuerkischer Pudding

Dieses Sütlac-Rezept ist für 8-10 kleine Souffle-Schüsselchen gemacht

1 Liter Milch. Ich habe 3,5% fetthaltige Milch genommen

400ml Wasser

100g Milchreis

160g Zucker

3 EL Speisestärke

1 Prise Salz

Mark einer Vanille-Schote

Abrieb einer Tonka Bohne

-

Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml,  TL und EL - Menge. 

Tuerkischer Milchreis aus dem Ofen l Suetlac l tuerkischer Pudding
Tuerkischer Milchreis aus dem Ofen l Suetlac l tuerkischer Pudding

Zubereitung tuerkischer Milchreis aus dem Ofen l Suetlac l tuerkischer Pudding

Zuerst wird der Milchreis in einem feinen Sieb gewaschen :D Ich weiß, dass klingt seltsam. Heißt unter kaltem Wasser so lange durchspülen lassen bis das Wasser wieder glasklar ist. Das dauert 2-3 Minütchen. Also es geht echt fix. Dieser Schritt ist notwendig, damit wir die Stärke aus dem Reis waschen und später nichts anbrennt.

 

Anschließend ab damit in einen mittelgroßen Topf und gemeinsam mit dem Wasser zum kochen kochen. Wenns einmal aufgekocht ist, sofort die Hitze runterdrehen von 9 auf 2, Deckel drauf und 5-7 Minuten köcheln lassen, nicht länger.

 

100ml Milch von den 1 Liter in eine Schüssel schütten und mit Zucker, Tonkabohnen abrieb, Mark der Vanilleschote, der Prise Salz und 3 EL Speisestärke vermischen. Zur Seite legen.

 

Nach den 5-7 Minuten die Milch zu dem Reis-Wasser schütten und auch die Milch in der Extra-Schüssel. Alles gut umrühren. 

Den Herd wieder auf volle Pulle stellen und einmal aufkochen lassen. Dann wieder die Hitze auf 2 runter drehen und 10 Minuten köcheln lassen. Der Milchreis wird sich fester anfühlen. Genauso solls sein.

 

Nach den 10 Minuten in 8-10 kleine Schüsselchen / Schälchen füllen.

 

Euren Backofen auf Grillfunktion oder Oberhitze vorheizen auf 200°. Die Schälchen vorsichtig auf einem Backblech plazieren, 1 Liter kaltes Wasser auf dieses Backblech geben und ab damit – vorsichtig – in den Backofen für 10 Minuten, bis die Oberfläche braune Bläschen bildet.

 

Nach den 10 Minuten rausholen, gerne abwarten bis es abgekühlt ist. Aber lauwarm schmeckt dieser türkische Milchreis auch absolut fantastisch.

Ganz easy gemacht und ein Gaumenschmaus. Unbedingt testen.

Extra Tipp: bevor ihr den Milchreis in den Backofen schiebt, gerne mit ein wenig braunem Zucker und Zimt bestreuen. Das schmeckt auch super lecker.

KussKussKuss

*Affiliatelinks enthalten
Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung (EU-DSGVO) am 25.05.2018, habe ich die Kommentarfunktion deaktiviert. Schreib mir doch einfach bei Fragen, Anregungen oder auch Kritik: hallo@ayses-kochblog-koeln.de

Dieser Beitrag enthält {~Werbung}~

Aufgrund der aktuellen Rechtsprechung werden meine Beiträge als Werbung gekennzeichnet. AUCH wenn keine bezahlte Kooperation dahinter steckt wie in diesem Fall. Nicht meine Idee. Da reicht schon eine Marken-Nennung, Verlinkung anderer Seiten / Blogger oder Ortsangabe. Aber dann bin ich auf der sicheren Seite.


© Ayse Manteuffel | Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.