Tuerkische Linsensuppe l Mercimek Corbasi l einfache tuerkische Suppe

Tuerkische Linsensuppe l Mercimek Corbasi l einfache tuerkische Suppe
Tuerkische Linsensuppe l Mercimek Corbasi l einfache tuerkische Suppe

Die einfachste türkische Suppe! Türkische Linsensuppe.

Hallöchen,

an unserem Süppedi-Monday gab es heute wieder eine türkische Suppe. Die schmecken aber auch immer so lecker..man man man. Diesmal ist es eine türkische Linsensuppe geworden mit einer roten Soße on top. Quasi das i-Pünktchen, die Kirsche auf der Sahne. Und das Besondere an diesem Rezept? Es ist eins der einfachsten Suppen-Rezepte und gelingt garantiert. Einfach und schnell, genauso wie ich es mag. Sie schmeckt mir sogar noch ein wenig besser als bei Mama zu Hause. DAS soll was heißen. Mein Mann war auch absolut begeistert.

Zudem sind die Linsen sehr gesund und nährstoffreich und proteinhaltig. Diese Suppe hält lange satt und der Geschmack.. ihr werdet begeistert sein. Nicht zu vergleichen mit der typischen, deftigen Linsensuppe.

Ihr braucht für dieses Rezept rote Linsen. Die gibt es in jedem türkischen Supermarkt, traut Euch. Alternativ bei Amazon, verlinke ich Euch.

Zutaten Tuerkische Linsensuppe l Mercimek Corbasi

Dieses Rezept ist für einen großen Topf gemacht. Wir hatten also 2 Tage etwas davon.

Zutaten zusammensuchen l abwiegen l schnibbeln : 5 Minuten

Zubereitung insgesamt: ca. 25 Minuten

Info: ich habe alle Zutaten beim Discounter gekauft, außer die roten Linsen. Die Kosten sind ca. 3€ für den ganzen Topf

 

200g rote Linsen

1,5 L Geflügelbrühe oder Gemüsebrühe

2 große Kartoffel

1 rote Zwiebel

1 Knobizehe

2 EL Butter

3 EL Tomatenmark

Gewürze und Kräuter: 2-3 TL Salz, ordentlich Pfeffer aus der Mühle, 2 TL Paprika edelsüß, 1 TL frische Minze, 1 TL Pul Biber / Paprikaflocken

-

Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml,  TL und EL - Menge. 

Zusätzlich:

100g Butter

2 EL Paprika rosenscharf

1 Prise Salz

Zubereitung Tuerkische Linsensuppe l Mercimek Corbasi

Zuerst stellen wir die Brühe her. Ich habe diesmal Geflügelbrühe genommen. Ihr könnt Fleisch/Gemüse nehmen. Jeder wie er mag. Dafür 1,5L Wasser kochen, in eine Schüssel mit 1,5 Stück Fleisch-Brühwürfeln in eine Schüssel geben, heißes Wasser drüber, umrühren und fertig ist die Brühe. ACHTUNG: immer auf die Verpackung der Brühwürfel schauen. Das ist immer unterschiedlich. 

Die Linsen in ein Sieb geben und so lange mit kaltem Wasser waschen, bis das Wasser klar ist. Wir nehmen quasi die Stärke raus aus den Linsen. Anschließend zur Seite legen.

Knobi, Zwiebel und Kartoffeln schälen und würfeln.

Einen großen Topf nehmen und die Hälfte Butter, also 1 EL, hineingeben, bis es geschmolzen ist. Anschließend Linsen, Kartoffeln, Knobi und Zwiebeln hineingeben und alles 2 Minuten scharf anbraten.

Mit 1,5 L Brühe aufgießen, einmal aufkochen lassen und den Herd zur Hälfte runterdrehen. Bei mir ist das von 9 auf 4. Für 15 Minuten köcheln lassen. Einfach oder? Mehr müsst ihr grade nicht machen.

Auf einen anderen Teller Tomatenmark, restliche Butter, Gewürze und Kräuter geben. Nach den 15 Minuten in den großen Topf geben, umrühren, alles nochmal aufkochen lassen und dann sofort den Herd ausstellen. Mit einem Pürierstab fein pürieren. Fertig ist eure türkische Linsensuppe.  FAST! Jetzt bereiten wir fix das andere Highlight vor.

In eine kleine Pfanne Butter, Paprikapulver und Salz geben, alles gut umrühren bis es geschmolzen ist und dann den Herd direkt wieder ausstellen. Dauert nicht länger als 2 Minütchen. Sofort servieren und zwar so: in eine Schüssel die Linsensuppe geben und 1,2 EL der roten Soße.. oh es schmeckt so fantastisch. Ihr werdet mega begeistert sein, versprochen. Die meisten Türken betröpfeln ihre Linsensuppe noch mit einem Viertel Zitrone und noch mehr Pul Biber / scharfe Paprikaflocken. Wir nicht :D! Wir mögen es so. Unbedingt ausprobieren. Dazu passt hervorragend Simit. Mein Rezept dazu hab ich Euch verlinkt.

KussKussKuss

Super Tipp für eine vegane türkische Suppe

Wenn ihr Gemüsebrühe nehmt und die Butter mit Margarine austauscht, dann habt ihr zackig eine vegane, türkische Linsensuppe. Machen wir auch manchmal und es schmeckt wunderbar. 


*Affiliatelinks enthalten
Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung (EU-DSGVO) am 25.05.2018, habe ich die Kommentarfunktion deaktiviert. Schreib mir doch einfach bei Fragen, Anregungen oder auch Kritik: hallo@ayses-kochblog-koeln.de

Dieser Beitrag enthält {~Werbung}~

Aufgrund der aktuellen Rechtsprechung werden meine Beiträge als Werbung gekennzeichnet. AUCH wenn keine bezahlte Kooperation dahinter steckt wie in diesem Fall. Nicht meine Idee. Da reicht schon eine Marken-Nennung, Verlinkung anderer Seiten / Blogger oder Ortsangabe. Aber dann bin ich auf der sicheren Seite.


© Ayse Manteuffel | Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.