Tuerkische Gulaschsuppe mit Auberginen l Guevec l Auberginen Eintopf

Tuerkische Gulaschsuppe mit Auberginen l Guevec  l Auberginen Eintopf
Tuerkische Gulaschsuppe mit Auberginen l Guevec l Auberginen Eintopf

Hallöchen,

ich war letztens mal wieder bei meinen türkischen Nachbarn und habe natürlich beim Abendessen gestört :D hahaha! Prompt gab es einen Teller für mich und es gab Güvec, eine Art Auberginen Eintopf, aber ich habe es umgewandelt in eine türkische Gulaschsuppe mit Auberginen. Merve hatte mir dann das Rezept aufgeschrieben, aber Whatsapp hat bei einem Update meine ganzen Verläufe gelöscht. Ich hatte es aber echt gut verinnerlicht, dass ich es aus dem Kopf hingekriegt habe. Ich habe das Rezept natürlich nach unserem Geschmack abgeändert und es hat sooo gut geschmeckt wie bei Mama sag ich Euch. Mein Mann war auch wirklich begeistert. Wir haben Montags ja immer unseren Süppedi Monday! Somit gibt es im Herbst und Winter Montags immer Suppe oder Eintopf. Da fällt der Montag auch so viel leichter. Ich liebe es, wenn wir zusammen in der Küche stehen und schnibbeln :-). Dieses Rezept ist sehr aromatisch, schmeckt üüüüüüübertrieben gut und ist sehr wandelbar. Man kann es auch vegan machen, oder andere Gemüse-Sorten dazugeben, alles ist erlaubt.

Wenn man alles geschnibbelt hat, geht der Rest echt von alleine. Somit ist meine türkische Gulaschsuppe absolut gelingsicher.

Ich habe alle Zutaten beim Discounter gekauft.

Zutaten Türkische Gulaschsuppe mit Auberginen l Auberginen Eintopf

 

Dieses Rezept ist für einen großen Topf gemacht und hat bei uns für 6-7 Portionen gereicht. Wir hatten also 2 Tage etwas davon.

Zutaten zusammensuchen l abwiegen l schnibbeln : 10 Minuten

Zubereitung insgesamt: ca. 35 Minuten

Info: ich habe alle Zutaten beim Discounter gekauft. Die Kosten sind ca. 6€ für den ganzen Topf

-

300g Minutensteaks

2 große Auberginen

5-6 große Kartoffeln

1 große rote Zwiebel

2 Knobizehen

40g + 10 g Butter

150g Tomatenmark

1 große Fleischtomate

1,5L Fleisch-Brühe

Gewürze:

3 TL Salz

1 TL Paprika edelsüß

1 TL Paprikaflocken

ordentlich Pfeffer aus der Mühle

-

ACHTUNG! Es sind gestrichene TL Salz!! Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml,  TL und EL - Menge. 

Tuerkische Gulaschsuppe mit Auberginen l Guevec  l Auberginen Eintopf
Tuerkische Gulaschsuppe mit Auberginen l Guevec l Auberginen Eintopf

Zubereitung Türkische Gulaschsuppe mit Auberginen l Auberginen Eintopf:

Zuerst machen wir die Fleischbrühe. Dafür 1,5L Wasser kochen, in eine Schüssel mit 1,5 Fleisch-Brühwürfeln in eine Schüssel geben, heißes Wasser drüber, umrühren und fertig ist die Fleischbrühe. ACHTUNG: immer auf die Verpackung der Rinder-Brühwürfel schauen. Das ist immer unterschiedlich. Ich hatte meine Fleisch-Brühwürfel aus Budapest mitgebracht. So eine schöne Erinnerung ;-) Anyway! 

Danach geht’s ans schnibbeln. Dafür habe ich meinen tollen Mann <3! Aubergine, Fleischtomate und Kartoffeln waschen und schälen. Mit dem Fleisch zusammen in  Daumengroße Würfel schneiden. Knoblauch und Zwiebeln in feine Würfelchen schneiden.

Fertig ist der nervigste Part.

Dann geht’s endlich ans Kochen! In einen großen Topf die Butter geben und den Herd anstellen. Das Fleisch hineingeben und für 1 Minute scharf anbraten.

Anschließend die Kartoffeln- und die Auberginen-Würfel dazugeben und alles für 2 Minuten unter wenden scharf anbraten. Mit der Fleischbrühe ablöschen und einmal umrühren + aufkochen lassen. Wenn es einmal aufgekocht ist ( es blubbert ), die Temperatur runterdrehen. Bei mir ist das von 9 auf 4. Zuletzt das Tomatenmark, die Fleischtomaten-Würfel, restliche 10g Butter und die Gewürze dazugeben. Umrühren bis das Tomatenmark sich aufgelöst hat. Deckel drauf und für 20 Minuten köcheln lassen. Fertig ist eure Arbeit. Nach 20 Minuten habt ihr eine unglaublich leckere, aromatische türkische Gulaschsuppe. Ihr werdet sie lieben. 

Dazu passt hervorragend mein Baguette, unbedingt testen!! KussKussKuss!

 

*Affiliatelinks enthalten


Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung (EU-DSGVO) am 25.05.2018, habe ich die Kommentarfunktion deaktiviert. Schreib mir doch einfach bei Fragen, Anregungen oder auch Kritik: hallo@ayses-kochblog-koeln.de

Dieser Beitrag enthält {~Werbung}~

Aufgrund der aktuellen Rechtsprechung werden meine Beiträge als Werbung gekennzeichnet. AUCH wenn keine bezahlte Kooperation dahinter steckt wie in diesem Fall. Nicht meine Idee. Da reicht schon eine Marken-Nennung oder Ortsangabe. Aber dann bin ich auf der sicheren Seite.


© Ayse Manteuffel | Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.