original tuerkischer Algensalat l Meeresspargel-Salat l Friesenkraut-Salat

original tuerkischer Algensalat l Meeresspargel-Salat l Friesenkraut-Salat
original tuerkischer Algensalat l Meeresspargel-Salat l Friesenkraut-Salat

Hallöchen,

wie viele von Euch ja wissen, waren wir im Oktober 2018 im wunderschönen Izmir. Eine meiner absoluten Lieblings-Städte in der Türkei. Kaum Tourismus, die beste Meeresluft, tolle Atmosphäre… hach! Aber, bevor ich noch mehr schwärme, lest Euch doch einfach meinen Reise-Bericht dazu durch. Den gibt es es hier! - füge ich ein, wenn ich fäddisch damit bin - 

Anyway! Ich habe vor ein paar Wochen bei meinen Eltern einen türkischen Algensalat probiert. „Ähm waaaaaaaaaaaaaaaaaaaas?“ denkt ihr Euch? Richtig gehört. Algensalat. Meine Mama hatte das Rezept bei unserer Bekannten Derya probiert und zu Hause nachgemacht. Es schmeckt soooooooo gut. Das könnt ihr Euch wirklich nicht vorstellen. 

Ich dachte so Algensalate gibt es nur in der japanischen Küche, die hab ich auch öfters mal gegessen, aber unser türkischer Algensalat hat mir doch besser geschmeckt. Super einfach, voller Aromen und fix gemacht. Zu diesem Rezept gibt es auch ein Video :-)! Das Besondere? Ich habe den Salat zusammen mit meiner Mama in Izmir zubereitet und frisch an der Meeresküste gekauft. Also authentischer geht es nicht. Aber bevor es zum Rezept geht, hier noch eine kleine Definition, weil es nicht ganz ein Algensalat ist :D

Deniz Boeruelcesi Salata l So heißt dieser Salat auf türkisch

Sind es wirklich Algen??

Jein, die genaue Bezeichnung ist Salicornia europaea, auch Meeresspargel genannt :D wegen der Form und Farbe.

Es ist einfach die perfekte low carb Beilage zu Fisch-Gerichten oder auch als Salat zur Hauptspeise.

Am besten die Algen / Meeresspargel in ein Küchentuch oder Zeitungspapier wickeln und ab damit in den Kühlschrank. So hält es sich bis zu 3 Wochen.

Genug Theorie! Los geht’s zum einfachen low carb Rezept!

Zutaten für original tuerkischer Algensalat l Meeresspargel-Salat l Friesenkraut-Salat

ca. 400-500g frische Algen /  Salicornia l gibt es im türkischen Supermarkt, bitte nachfragen!

2,5 EL Saft einer Zitrone

5 EL Olivenöl

3-4 Knoblauchzehen

Gewürze: Pfeffer aus der Mühle, eine Prise Salz   

Zubereitung für original tuerkischer Algensalat l Meeresspargel-Salat l Friesenkraut-Salat

Es gibt 2 Varianten! Entweder im Wasser kochen oder im Schnellkochtopf.

Zuerst müssen die Algen / Salicornia in 2 Liter heißem Wasser ca. 10 Minuten bissfest gekocht werden. Oder in 5 Minuten im Schnellkochtopf. Länger nicht, die Salicornia / Algen sollen nicht labbrig sein, sondern lecker bissfest. Ist genauso wie mit Nudeln. Zuuu labbrig.. das mag doch keiner.

 

Anschließend – wenn die Algen / Salicornia – Stengel al dente sind, aus dem Wasser fischen, kurz abschrecken und auf einem sauberen Küchentuch zur Seite zum abkühlen legen.

In der Zwischenzeit die Knoblauchzehen mit einem Messer crushen oder auspressen und mit dem Zitronensaft, frischen Pfeffer, Prise Salz und Olivenöl vermischen. Mehr braucht es nicht für die Algensalat-Sauce. 

Sooo, sobald die Queller Algen / Salicornia abgekühlt sind, müssen wir den inneren Stengel herausnehmen. Geht ganz einfach, sehr im im Video unten. Fertig.

 

Die Algen / Salicornia –Stengel mit der Salatsauce vermischen und sofort servieren. Wir haben dazu frisch gefangen Fisch gegessen. Urlaubsfeeling pur. Für uns ein richtig leckerer Sommersalat! Probiert es unbedingt aus. Dicken Kuss! 

Mein Youtube Video zum original türkischen Algensalat:

 


Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung (EU-DSGVO) am 25.05.2018, habe ich die Kommentarfunktion deaktiviert. Schreib mir doch einfach bei Fragen, Anregungen oder auch Kritik: hallo@ayses-kochblog-koeln.de

© Ayse Manteuffel | Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.