Rucola-Feigen-Salat mit frittierten Kaeseecken

Rucola-Feigen-Salat mit frittierten Kaeseecken
Rucola-Feigen-Salat mit frittierten Kaeseecken

Gastbeitrag von der lieben Ilona

Hallo liebe Mäuse,

sieht dieser Salat nicht faaaaaaaaantastisch aus? Es ist - um ganz genau zu sein- ein Rucolasalat mit frittiertem Käseecken, warmen Honig-Feigen und einer Feigensenf-Vinaigrette. Eine tolle Kombi. Ich liebe liebe liebe Feigen ja sowieso. Somit hat Ilona mit ihrem Rezept voll ins Schwarze getroffen. Es ist ihr Beitrag zu meinem 2ten Bloggeburtstag am 18.10.2017. Whoop Whoop. Mein Motto war Maus und sie hat es super gemacht.

Ilona kenne ich von Bloggerreisen und Sie ist wirklich interessant. Ein Papa-Kind durch und durch, liebt ihr zu Hause und zaubert aus Resten oft unglaublich leckere Gerichte. Bei ihr gibt es kein Fastfood. Schaut unbedingt mal auf ihrem Blog vorbei: www.nofastfoodtoday.de/wordpress ! Da ist es frisch und lecker.

So, ich überlasse Ilona das Wort. Schön, dass Du mit einem leckeren Rezept dabei bist und bis bald. :-)

Ilona sagt...

Hallo Ihr Lieben. Hier schreibt dieses Mal nicht die liebe, kölsche Maus Ayse, sondern Ilona vom Blog No Fastfood Today. Ayse und ich lernten uns bei zwei kulinarischen Bloggerreisen nach Holland kennen  - waren sozusagen Reisekumpaninen :) Gemeinsam mit anderen Bloggern entdeckten wir wie Tomaten angebaut werden, besuchten ein Gewächshaus, welches hoch hinaus auf einem Hochhaus errichtet wurde und genossen Vla, köstliche Mezze und tolle Gerichte mit Kalbsfleisch. Bei unserer letzten Reise fragte mich Ayse, ob ich gerne bei ihrer Blogparade zu ihrem zweiten Bloggeburtstag dabei zu sein möchte. Na klar :)

 

Wenn Mäuse Geburtstag feiern, darf eines beim Geburtstagsessen nicht fehlen - wunderbar leckerer, zart schmelzender, würziger Käse. Deswegen habe ich mir ein besonders leckeres Rezept für einen Rucolasalat mit frittiertem Käseecken, warmen Honig-Feigen und einer Feigensenf-Vinaigrette zum Bloggeburtstag überlegt.

Zutaten Rucola-Feigen-Salat mit frittierten Kaeseecken

Salat und Vinaigrette

ca. 70 g Rucola

50 g Olivenöl

1 TL Feigensenf

1 EL Balsamicoessig

Salz

schwarzer Pfeffer

 

Feigen

6 Feigen

3 EL Honig

etwas Salz

 

Käseecken

1 Saint Albray (alternativ Brie - ist milder)

1 EI

Paniermehl

Salz

schwarzer Pfeffer

Rapsöl

Zubereitung Rucola-Feigen-Salat mit frittierten Kaeseecken

Den Ofen auf 175°C bei Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Rucola waschen und mit einer Salatschleuder trocknen.

 

Die Feigen sechsteln, in eine Ofenform geben, Honig und etwas Salz darüber geben und die Feigen ca. 10 min im Ofen backen.

 

Den Käse mit einem scharfen Messer in 12 Teile (Ecken) unterteilen.

 

1 Ei zusammen mit etwas Salz und schwarzem Pfeffer in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen gut verquirlen. Etwas Paniermehl in eine weitere Schüssel geben. Nun jeweils eine Ecke zunächst in die Eimasse tauchen und anschließend im Paniermehl wälzen. Diesen Vorgang, je Käseecke, zwei Mal durchführen und darauf achten, dass die Panade rundum gut um den Käse verteilt ist, damit er beim frittieren nicht ausläuft.

 

Das Rapsöl in einem Topf (alternativ Fritteuse) erhitzen. Es sollte gerade so heiß sein, dass wenn man einen hölzernen Schaschlikstab hinein hält, sich kleine Blasen daran zeigen. Die Käseecken darin frittieren, bis sie von außen gold-gelb sind. Die frittierten Käseecken vor dem Servieren kurz auf einem Küchentuch geben um das überschüssige Fett abtropfen zu lassen.

 

In eine Schüssel alle Zutaten für die Vinaigrette geben und mit einem Schneebesen verquirlen. Den Rucola in eine Schüssel geben, die Vinaigrette über dem Salat verteilen und vorsichtig unterheben. Nun den Rucola auf zwei Tellern geben und die Feigen sowie die frittierten Käseecken darauf verteilen. Ich habe die Käseecken vor dem servieren schon aufgebrochen, damit sich der Käse direkt auf dem Salat verteilt. Hier könnt ihr natürlich entscheiden, wie es Euch beliebt.

 

Mir hat der Salat wunderbar geschmeckt - aber ich kenne glaube ich auch kein Gericht mit Käse, was nicht schmecken würde ;)

 

Dir Ayse bzw. Deinem Blog wünsche ich alles Gute zum Geburtstag und hoffe, dass Du auch weiterhin Deine gute Laune, Deine kecken Sprüche und leckeren Rezepte mit uns teilst. Bleib so wie Du bist!!!