vegane Tomatenbutter selbstgemacht als Dip

vegane Tomatenbutter selbstgemacht als Dip
vegane Tomatenbutter selbstgemacht als Dip

die beste vegane Butter-Alternative!

Hallo liebe Mäuse,

ich habe letztens frisches Brot gebacken und hatte total Lust auf ein Dip dazu. Diesmal sollte es vegan sein... hm.. was mache ich nun? Es war schon echt spät und ich war mit meinem Patenkind Melissa am snapchaten, da erzählt Sie mir "hab ich Dir schon meine selbstgemachte Tomatenbutter geschickt" Da hat es BINNNGG in meinem Köpfchen gemacht. Das mache ich auch. Aber vegan!

Fairerweise muss man sagen, dass Sie das Rezept von ihrer Freundin Viviana hat. Und Viviana hat es sich von ihrere Mama ergeiert :D Hahaha. Somit ist es erprobt! Ich habe das Rezept natüüüüüüüürlich ein wenig verfeinert und war wirklich begeistert. Es war wieder ein Fall von "Wie habe ich ohne Tomatenbutter gelebt amk?!" Oder junge Teenie-Päärchen, die 2 Wochen zusammen sind, würden jetzt sagen "nie wieder ohne Dich" :D :D Hahaha.
Anyway: die frische, vegane Tomatenbutter schmeckt grandios. Würzig, pikant, nicht zu scharf. Einfach sooo gut. Mit wenigen Zutaten. Diese vegane Tomatenbutter darf auf keinem Buffet-Tisch fehlen. Ihr werdet wirklich begeistert sein.

Perfekt zu frischem Brot oder Baguette, aber auch zu gegrilltem Gemüse, ein Träumchen.

Mein Mann war auch absolut begeistert. Ich habe Euch - wie immer - in den grauen Buttons - passende Köstlichkeiten verlinkt. Schaut mal rein.

Auf gehts zum babyleichten Rezept für selbstgemachte Tomatenbutter.

Sidefacts / Infos zur veganen Tomatenbutter:

Zutaten zusammensuchen und abwiegen: 3 Minuten

Zubereitung insgesamt mit Backzeit: 5 Minuten

Kosten insgesamt (je nach Angebot): ca. 1,20€ 

vegane Tomatenbutter selbstgemacht als Dip
vegane Tomatenbutter selbstgemacht als Dip

Zutaten selbstgemachte Tomatenbutter:

250g weiche Margarine

3 EL Tomatenmark

1 Knobizehe

1 Frühlingszwiebel

1/2 TL Salz

1/2 TL Paprikapulver edelsüß

1 TL getrockneten Rosmarin oder gemahlenen Rosmarin 

*

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml,  TL und EL - Menge.

vegane Tomatenbutter selbstgemacht als Dip
vegane Tomatenbutter selbstgemacht als Dip

Zubereitung selbstgemachte Tomatenbutter:

Es geht ganz fix. Super weiche Margarine und Tomatenmark auf einem tiefen Teller vermischen.

Frühlingszwiebel in feine Röllchen schneiden, Knobi auspressen. Zusammen mit den Gewürzen zur Butter geben und vermischen. Fertig! Sofort könnt ihr eure selbstgemachte, vegane Tomatenbutter genießen. Sie schmeckt sooooooooooooo unglaublich gut. Ja, auch vegan kann richtig lecker sein.

Probiert es unbedingt mal aus. 

Kuss, eure Maus!

*Affiliatelinks enthalten

© 2015 - 2017 Ayses Kochblog aus Köln | Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0