Kapuska -tuerkische Kohlpfanne mit Hackfleisch |200 Kalorien

Kapuska -tuerkische Kohlpfanne mit Hackfleisch | 200 Kalorien
Kapuska -tuerkische Kohlpfanne mit Hackfleisch | 200 Kalorien

Kapuska schmeckt fast wie Spaghetti Bolognese!

Was ist Kapuska?

Hallo liebe Mäuse, 

ich habe auf youtube eine uralte türkische Serie (Bizimkiler-jeden Sonntag wurde das geschaut ^^) geschaut und da meinte eine Dame, dass Sie am Abend Kapuska kocht. Ich habe das Wort so noch nie gehört und musste es sofort googlen und dachte.. LECKER! Muss ich mal kochen.

Aber low carb und low fat. Dabei dann noch vollen Geschmack hinzubekommen, dass ist die Kunst. Aber dafür gibt es gute Gewürze :-)

Kapuska ist ein arme-Leute essen von Früher und ein sehr traditionelles türkisches Gericht. Dieses Gericht kommt aber aus Russland. Macht ja nix :D ! Lecker ist es. Es ist jedenfalls eine wunderbare Kohlpfanne mit Hackfleisch. Pikant und perfekt bei kalten Temperaturen. Ich habe es echt verschlungen. Kapuska ist sehr einfach herzustellen und auch schnell fertig. Ich verlinke Euch - in den grauen Buttons -, weitere Köstlichkeiten von mir.

Natürlich hab ich Euch jeden Schritt abfotografiert. Die Fotos sind unter der Anleitung ;-) Aber jetzt gehts zum Rezept.

Kapuska -tuerkische Kohlpfanne mit Hackfleisch | 200 Kalorien
Kapuska -tuerkische Kohlpfanne mit Hackfleisch | 200 Kalorien

Kapuska ist low carb + low fat und schmeckt so gut!

Zutaten für 1 Pfanne Kapuska:

ca. 500g Kohl (egal ob Weißkohl oder Spitzkohl) Ich habe einen Weißkohl genommen

200g Hackfleisch light (vom Aldi mit 320 kcal)

2 Zwiebeln

1 Knobizehe

einen halben TL Olivenöl

600ml Rinderbrühe

4 EL Tomatenmark

2 TL Ajvar

1 TL getrocknete Paprikaflocken

3 TL Paprikaedelsüß

1/2 TL Salz

Pfeffer aus der Mühle

-

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen. Ich benutze sie täglich.

Kapuska -tuerkische Kohlpfanne mit Hackfleisch light
Kapuska -tuerkische Kohlpfanne mit Hackfleisch light

Zubereitung Kapuska:

Zuerst stellt ihr eure Rinderbrühe her. (Wasserkochen, 600ml abmessen und Rinderbrüh-Würfel hinein, umrühren, fertig :D) Dann Knobi und Zwiebel fein würfeln.

Den Kohl waschen, die äußeren Blätter wegschmeißen, den Strunk entfernen und alles grob kleinhacken. Ich habe es in Daumen-lange Stückchen geschnitten. Los gehts, eine große Pfanne nehmen und ganz wenig Olivenöl hineingeben. Knobi und Zwiebel 1 Minute im heißen Öl anbraten und das Hackfleisch dazugeben. Unter wenden schön scharf alles anbraten für 2 Minuten. Dann gebt ihr den ganzen Kohl dazu. Weiterhin alles gut umrühren für 3 Minuten. Anschließend kommt die Rinderbrühe in die Pfanne und alle restlichen Gewürze + Tomatenmark und Ajvar. Alles noch einmal umrühren, kurz aufkochen lassen und den Herd auf schwache Hitze stellen. Bei mir ist das von 9 auf 4. 30 Minuten Köcheln lassen. Fertig ist eure Kapuska. Es schmeckt wunderbar würzig, pikant und leicht scharf. Es wärmt wirklich Bauch und Seele. Ach.. es ist einfach sooooooo lecker und macht lange satt! Vitamine sind auch drin. Was will man mehr?

Die gesamte Kohlpfanne hat 400 Kalorien. Krass oder? Und dabei schmeckt es wirklich richtig gut. Ich habe mir eine Portion (200 Kalorien) mit 150g Naturjoghurt gegönnt. Für mich die beste Kombi. Ihr könnt natürlich auch Reis dazu essen. Mein türkichen Reis Rezept habe ich Euch verlinkt :-)!

 

Kapuska -tuerkische Kohlpfanne mit Hackfleisch light
Kapuska -tuerkische Kohlpfanne mit Hackfleisch light

Ihr könnt natürlich mehr Hackfleisch und mehr Öl verwenden, dass ist Euch überlassen. Aber so wie ich es mache, ist es low carb und low fat, dabei 100% geschmackvoll.

Eine andere Variation wäre: anderes Fleich nehmen! Gulasch und Lamm geht auch. Oder mischt Bulgur bei, köstlich!

Für die Vegetarier: Lasst einfach das Hackfleisch weg und nehmt eine Gemüsebrühe. Es schmeckt genauso gut! Mache ich nämlich das nächste Mal so. 

Ich hoffe mein Kapuska-Rezept gefällt Euch!! Dicken Kuss, eure Maus!

*Affiliatelinks enthalten

 



© 2015 - 2017 Ayses Kochblog aus Köln | Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 22
  • #1

    Svenja (Mittwoch, 14 Juni 2017 12:21)

    Ich schreibe eigentlich nie Kommentare in Blogs oder ähnlichem aber da unter diesem tollen Rezept noch so gar nichts steht muss ich damit jetzt mal brechen. Lecker!!!! Ich mache öfter mal Weißkohl mit Hackfleisch aber dieses Rezept mit dem Ajvar schmeck noch besser als das übliche von Muttern. Habe scharfes Ajvar genommen und alles nach Gefühl gewürzt. Werde es nun immer so machen und hoffe, dass mein Mann genau so begeistert ist wie ich. Der ist kosovare und liebt die (sehr kohllastige) Küche seiner Mutter. Danke für dieses tolle Rezept!

  • #2

    *Maus (Mittwoch, 14 Juni 2017 13:41)

    Hallo Svenja,
    wie lieb ist bitte dein Kommentar? OMG ! Mein Kapuska-Rezept wird täglich fast 5000 mal aufgerufen, aber leider gibt immer wenig Kommis, da hast Du recht. Deswegen freue ich mich einfach umso mehr. Vielen vielen Dank für deine Worte, ich hab mich richtig gefreut. Wenn es besser als bei Mama schmeckt.. oh, dann ist es gut!! 1000DANK! Weiterhin viel Spaß beim Kochen & auf meinem Blog. Liebe Grüße Ayse

  • #3

    C H (Dienstag, 18 Juli 2017 12:26)

    Hallo,
    das Rezept werde ich die Tage definitiv ausprobieren. Ich mache gerade die Stoffwechselkur, da passt das Rezept (ohne Öl) gut rein!

  • #4

    Melli (Donnerstag, 10 August 2017 20:41)

    Vielen Dank für dieses LECKERE Rezept .Meine Kinder und mein Mann würden es wieder essen und das heißt schon was Daumen ��⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

  • #5

    *Maus (Dienstag, 15 August 2017 11:33)

    Hi CH Und Melli! Vielen Dank für euer Feedback. Wie lecker Kohl sein kann, oder? Freut mich, dass es Euch gechmeckt hat. LG

  • #6

    Martina (Donnerstag, 24 August 2017 16:25)

    Heute ausprobiert und alle waren begeistert �� das wird es bei uns jetzt öfter geben.
    Ich hatte zum Schluss ein Schmand unter gehoben.

  • #7

    Nevin (Montag, 25 September 2017 21:06)

    Ein prima Essen! Schnell gemscht, kaum Abwasch und echt echt lecker.

  • #8

    *Maus (Dienstag, 26 September 2017 08:35)

    Hahahah! Danke Nevin für dein Kommi! Der Abwasch-Punk ist niemals zu verachten :) Liebe Grüße!!

  • #9

    Hermann (Dienstag, 10 Oktober 2017 09:32)

    Hab heute das Rezept nach gekocht sehr lecker vielen Dank für das schöne r Rezept
    Wird es öfter bei uns geben

    Gruß Hermann

  • #10

    *Maus (Donnerstag, 12 Oktober 2017 10:30)

    Hi Hermann! Das freut mich aber sehr!! Liebe Grüße

  • #11

    Nancy (Freitag, 27 Oktober 2017 12:37)

    Hallo
    Leider gibt es bei uns kein AJVAR. Hast du eine Idee, was ich als Ersatz nehmen kann? Kenne das Produkt leider nicht.
    Gruss
    Nancy

  • #12

    *Maus (Samstag, 28 Oktober 2017 20:27)

    Hi Nancy,
    danke für die Frage. Du kannst mehr Tomatenmark und eine Chilischote reinpacken. Das geht auch. Oder Paprikamark. LG

  • #13

    Beate (Donnerstag, 02 November 2017 22:36)

    Hallo, das Rezept klingt gut, was meinst du bitte mit 1 Kobi?

  • #14

    *Maus (Freitag, 03 November 2017 05:58)

    Hi Bettina,
    natürlich eine Knobizehe. Habs abgeändert. Danke! Liebe Grüße :-)

  • #15

    Renate (Samstag, 11 November 2017 23:02)

    Ich kann nur sagen, super lecker��vielen Dank

  • #16

    *Ayse-Maus (Sonntag, 12 November 2017 17:52)

    Hi Renate,
    das freut mich sehr !! Ich bin auch immer wieder begeistert. Liebe Grüße

  • #17

    Rebecca (und Andreas �) (Mittwoch, 29 November 2017 19:13)

    Wir haben gerade fleißig gemeinsam gekocht und freuen uns gleich auf das Ergebnis! Danke für die Inspiration und euch einen schönen Abend

  • #18

    *Ayse-Maus (Mittwoch, 29 November 2017 21:55)

    Hallo ihr Lieben :-)! Ach das freut mich aber sehr :-* habt es fein!

  • #19

    Uschi (Sonntag, 04 Februar 2018 20:05)

    Heute probiert�Meeega lecker. Rezept gleich weiter gegeben.
    Lg

  • #20

    Christina (Mittwoch, 28 Februar 2018 18:17)

    Was soll ich sagen... super lecker.. man hat das Gefühl man isst was richtig deftiges ... miam! Gerne mehr von so super leckeren, leichten und unkomplizierten Gerichten :)

  • #21

    *Ayse-Maus (Donnerstag, 01 März 2018 21:31)

    Hallo liebe Uschi und liebe Christina, danke danke danke für euer tolles Feedback. Sowas macht mich immmmer mega happy. Liebe Grüße

  • #22

    Karolina (Montag, 16 April 2018 23:01)

    HALLO � LIEBE. DIE REZEPTE KAM AUS POLEN �� NICHT RUSSLAND. ABER HAUPTSACHE SCHMECKT.