Rezepte selbstgemachte saftige Kaesebroetchen

saftige selbstgemachte Käsebrötchen
saftige selbstgemachte Käsebrötchen

 

Hallöchen,

heute stelle ich Euch meine leckeren Käsebrötchen vor. Es ist ehrlich gesagt eins der beliebtesten und besten Rezepte überhaupt für Käsebrötchen, weil sie soooo saftig sind und das nicht nur auf meinem Blog ;-) Ich habe wirklich schon viele Brötchen Rezepte gebacken, aber dieses hier, durch Zufall entstanden, ist einfach so saftig. Ich habe selten so käsig, saftige Käsebrötchen gegessen. Die meisten schmecken so pappig, wißt ihr was ich meine. Aber diese hier... ausprobieren sag ich nur.

Diese schmecken wunderbar und man wird schon von einem Brötchen richtig satt, weil auch im Teig Käse ist. Die Brötchen werden riesig! Also in die Breite gehen die :D nicht soo hoch. 

Ich habe auch wieder eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Euch abfotografiert, siehe unten.

Die Zubereitung ist kinderleicht.

 

Zutaten für 8-10 Brötchen: 

500g Mehl

2 TL Salz

1 TL Zucker

2 EL neutrale oder Oliven-Öl

2 Päckchen Trockenhefe

100g geriebener Käse

Ca. 300 ml lauwarmes Wasser

extra: 10 Scheiben Goudakäse

-

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml,  TL und EL - Menge. 

 

Zubereitung:

Alle Zutaten - bis auf die extra Käsescheiben - in eine Schüssel geben und zusammenmischen, so dass ein Hefeteig entsteht. Meinen Teig hab ich in meiner *Klarstein Bella Morena gezaubert. Diesen ca. 45-60 Minuten Ruhen lassen, so dass der Teigball sich verdoppelt.

Dann ca. 8-10 Brötchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Bitte mit viel Abstand, die Brötchen werden riesig. Am besten so Klein wie Möglich Rollen.

Die Brötchen nochmal 15-30 Minuten gehen lassen. Mit dem extra-Käse belegen oder betreuen. 

Nun ab damit für 23-25 Minuten bei 200° Ober- und Unterhitze in den Backofen.

Fertig sind wunderbar weiche und saftige Käsebrötchen!

Kuss, eure Maus!

*Affiliatelinks enthalten
Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung (EU-DSGVO) am 25.05.2018, habe ich die Kommentarfunktion deaktiviert. Schreib mir doch einfach bei Fragen, Anregungen oder auch Kritik: hallo@ayses-kochblog-koeln.de

Dieser Beitrag enthält {~Werbung}~

Aufgrund der aktuellen Rechtsprechung werden meine Beiträge als Werbung gekennzeichnet. AUCH wenn keine bezahlte Kooperation dahinter steckt wie in diesem Fall. Nicht meine Idee. Da reicht schon eine Marken-Nennung, Verlinkung anderer Seiten / Blogger oder Ortsangabe. Aber dann bin ich auf der sicheren Seite.


© Ayse Manteuffel | Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 15
  • #1

    Evelyn Mutzschmann (Dienstag, 02 Februar 2016 14:45)

    Danke liebe Maus!
    Die Käsebrötchen sind der Wahnsinn.
    Mein Mann, meine Kinder und ich sind begeistert. O-Ton meiner sechs jahrigen Tochter: Die sind so lecker, ich würde die heiraten!

    Ich freue mich schon auf die nächsten Rezepte.

    Liebe Grüße Evelyn

  • #2

    *Maus (Dienstag, 02 Februar 2016 15:24)

    Hallo liebe Evelyn. Deine Nachricht hat mir meinen Tag versüßt. ZUCKER! Ich freue mich, wenn Dir meine Rezepte so gut schmecken. Bleib mir treu.
    Liebe Grüße Ayse

  • #3

    Securitylady (Montag, 22 Februar 2016 18:54)

    Einfaches Rezept und suuuuuperlecker. Kann man viel Geld sparen. Braucht nicht mehr zum Bäcker. Eine dickere Scheibe Salami oben mit rein drücken und man hat Käse- Salami Brötchen.

  • #4

    *Maus (Dienstag, 23 Februar 2016 12:20)

    Hallo Lady :-) das freut mich sehr. Ich liebe diese Brötchen auch sehr! LG

  • #5

    Romy (Sonntag, 24 April 2016 16:07)

    Super tolles Rezept und wahnsinnig lecker sind sie geworden

  • #6

    *Maus (Sonntag, 24 April 2016 16:10)

    das freut mich sehr Romy :) Liebe Grüße

  • #7

    Tina (Montag, 01 August 2016 21:03)

    Für mich dein zweitbestes Backrezept nach deinen Baguettes. Wenn ich so weiter mache, nehm ich noch mehr zu. Und danke für all deine anderen Rezepte, die alle so toll sind. Da weiß ich immer, dass die am Ende perfekt funktionieren. Danke und weiter so. Ich bleibe dein Fan!! LG Tina aus Berlin

  • #8

    *Maus (Montag, 01 August 2016 21:06)

    Hallo liebe Tina,
    OMG DANKE für deine lieben Worte. Ich habe mich unglaublich gefreut. Bleib mir treu und bei Rezept-Ideen oder Wünsche deinerseits: immer melden :-) Liebe Grüße

  • #9

    Tutu (Dienstag, 01 November 2016 19:25)

    Hallöchen, leider verwirren mich die Angaben zum Käse....Welche sind die genannten 'bis auf 50g' ? .... Vom Reibekäse oder sind evtl die Scheiben gemeint ?
    Vielen Dank

  • #10

    *Maus (Dienstag, 01 November 2016 21:22)

    Hi Tutu, ich hab es abgeändert. Danke für den Tipp. Beste Grüße

  • #11

    Tutu (Donnerstag, 03 November 2016 16:50)

  • #12

    Tutu (Samstag, 12 November 2016 18:31)

  • #13

    *Maus (Sonntag, 13 November 2016 12:52)

    Hi Tutu, die Brötchen werden saftig und lecker. Die gehen nicht unendlich hoch. Es sei denn Du baust die Brötchen höher ;-) also rund. LG

  • #14

    Lila (Samstag, 07 Oktober 2017 22:08)

    Hi Maus,

    viele frische Hefe nehme ich denn anstatt Trockenhefe?
    2 Würfel ?

  • #15

    *Maus (Donnerstag, 12 Oktober 2017 10:28)

    Hi Lila! Man nimmt für 2 trockene immer 1 frische Hefe! Viel spaß beim testen! Sag mir direkt wies war :)