selbstgemachte Pastrami-Pastirma-Rinderschinken aus 5 Zutaten

selbstgemachte Pastrami-Pastirma-Rinderschinken aus 5 Zutaten
selbstgemachte Pastrami-Pastirma-Rinderschinken aus 5 Zutaten

Alles Schinken Strumpf oder was?

Hallöchen,

boah Leute. Richtig geile Pastirma oder auch Pastrami ist schon was feines oder?

Ich bin schon Fan davon, seitdem ich ein kleines Kind bin. Pastirma gab es bei uns nur am Wochenende und natürlich nicht an jedem Wochenende. Teuer ist es, weil gute Qualität und intensiver Geschmack. Deswegen war es für mich immer etwas Besonderes wenn es Rinderschinken auf dem Frühstückstisch gab. Aber nicht nur das. Es war immer ein Battle mit meinem Bruder. Jeder hat 3 Scheiben erhalten und wollte diese so lange wie möglich behalten. Hahahaha. Es wurde also geschaut „hey, hat er schon alle gegessen? GUT! Dann schön genüsslich vor ihm herum schlemmen“ Hahaha :D #Memories

So oder so Pastirma ist nicht aus der türkischen Küche wegzudenken. Es schmeckt hervorragend zum Frühstück mit Eiern, aber auch in deftigen Speisen findet Pastirma seinen Platz.

 

Hinzu kommt, dass ich persönlich kein Schweinefleisch esse. Habe ich als Kind nicht und brauche ich jetzt auch nicht – es ist auch nicht wirklich gesund btw - , deswegen ist dieser Rinderschinken einfach der beste Ersatz. Und selbstgemacht ist das natürlich eine ganz andere Liga. Ich weiß auch nicht wie wir drauf kamen, aber mein Mann und ich hatten einfach mal Lust drauf, Schinken selber herzustellen. Das war damals noch in unserer ersten, richtigen gemeinsamen Wohnung.  Memories.

Marco hatte in einem Buch gelesen, dass es auch in einem Strumpf super klappt und das wollten wir testen. Hahahaha Richtig gehört. Und bitte – selbstverständlich – einen sauberen Strumpf benutzen.. hahahahah :D

selbstgemachte Pastrami-Pastirma-Rinderschinken aus 5 Zutaten
selbstgemachte Pastrami-Pastirma-Rinderschinken aus 5 Zutaten

Aber was genau ist Rinderschinken?

Pastrami bezeichnet ein geräuchertes und gewürztes Stück Fleisch. Und wie ich mich eingelesen habe, streiten sich der Orient und die jüdische Küche um den Ursprung. Mir persönlich ist es egal. Es schmeckt einfach richtig gut. Pastrami ist wässriger als Pastirma, welcher intensiver gewürzt ist und mein fave! Rinderschinken, was es nun mal ist, bekommen man inzwischen auch schon beim Discounter und ist für mich immer wieder eine Delikatesse.

Am liebsten esse ich Pastirma in Sigara Börek, den leckeren Börek aus der Pfanne. Unwahrscheinlich lecker.

Pastirma in der türkischen Küche:

Pastirma ist eine türkische Fleisch-Spezialität. Der Name leitet sich übrigens vom türkischen "bastırma et" ab, was so viel heißt wie "zusammengepresstes Fleisch". Irgendwie stimme das ja.

Pastirma ist auch sehr kalorienarm.. besser geht’s nicht oder?

 

Mein Rezept für diesen sogenannten Schinken Strumpf kriegst Du garantiert hin, Du musst Dir bitte nur einmal ganz genau meine Anleitung durchlesen und dann anfangen.

Ihr braucht 1 Kilo Rinderbraten. Wir kaufen unser Fleisch meistens im türkischen Supermarkt. Wir haben für 1 Kilo 8€ bezahlt.

 

Zutaten:

1 Kilo Rinderbraten oder Filet oder auch Entenbrust-Fleisch. Alles hat geklappt.

2 Kilo Zucker

750g Salz

Gewürze: 100g Magic Dust , 30g Paprikapulver ( das Magic Dust ist auch super bei Brathähnchen)

Und ganz wichtig: eine Strumpfhose. Hahahah, wirklich :-) - Hauptsache ATMUNGSAKTIV!

 

Zubereitung (bitte genau durchlesen):

Die Schritt für Schritt-Anleitung in Wort und Bild:

Den Rinderbraten mit kalten Wasser waschen und sehr gut trocknen. Eine große verschließbare Frischhaltedose nehmen und 

1. Den Boden mit Zucker hineinfüllen. Den Rinderbraten hineinlegen und von allen Seiten gut mit dem Zucker einmassieren. Die gesamten Zucker hineinschütten, Deckel verschließen und für 30h ruhen lassen. Es tritt ganz viel Flüssigkeit aus. Einfach in der Küche, auf der Ablage, NICHT in den KÜHLSCHRANK stellen.

2. Nach 30h das Fleisch hinausnehmen und abwaschen. Wieder gut trocknen. Die Tupperdose reinigen. Mit Salz auffüllen. Den Braten wieder gut mit dem Salz einmassieren und ebenfalls den Rest Salz in die Dose geben und gut schließen. Wieder 30h ruhen lassen in der Küche. Wieder wird das Fleisch kleiner.

3. So, nach 30h das Fleisch wieder unter Wasser waschen und gut trocknen.

Mit den Gewürzen einreiben. Nun kommt das Fleisch in eine saubere Strumpfhose :D. 

4. Das Fleisch in der Strumpfhose nun 10 Tage lang hängen lassen. Ich hab es in meiner Mäuse-Kammer aufgehangen. Küche, Kammer in der Wohnung. Alles geht. NUR NICHT IN DEN KELLER! NEIN NEIN NEIN. Es muss bei normaler Zimmertemperatur reifen.

5. Nach 10 Tagen habt ihr das beste Pastrami/Pastirma ever.

selbstgemachte Pastrami-Pastirma-Rinderschinken aus 5 Zutaten
selbstgemachte Pastrami-Pastirma-Rinderschinken aus 5 Zutaten

Es schmeckt ganz fantastisch und saftig. Es ist auch eine super Geschenk-Idee. 

Abgepackt hält sich das Fleisch bis zu 2 Wochen.

Ihr müsst es unbedingt ausprobieren. ich werdet begeistert sein.

Bei Fragen/Feedback/ Kommis, bin ich gerne für Euch da. Ihr könnt auch gerne meine Beiträge teilen.

Deine Ayse

selbstgemachte Pastrami-Pastirma-Rinderschinken aus 5 Zutaten
selbstgemachte Pastrami-Pastirma-Rinderschinken aus 5 Zutaten

*Affiliatelinks enthalten

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung weil man Marken, Orte und Namen erkennen kann / könnte.

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung (EU-DSGVO) am 25.05.2018, habe ich die Kommentarfunktion deaktiviert. Schreib mir doch einfach bei Fragen, Anregungen oder auch Kritik: hallo@ayses-kochblog-koeln.de


© Ayses Kochblog aus Köln | Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.