Pogca-türkische Teigtaschen

Zutaten für 20 Stück:

Teig:

500 g Mehl 

1 Ei 

3 EL Natur Joghurt 

2 EL flüssige warme Butter

100 ml warme Milch

2 EL Olivenöl

1 TL Salz 

2 EL Zucker

1/2 Würfel frische Hefe

Sesam & Schwarzkümmel


Füllung:

300g Hackfleisch (Gemischt von Lamm und Rind)

2 EL Olivenöl

1 TL Butter

1 rote Zwiebel

2 Frühlingszwiebel

4-5 Knobi

1 Handvoll Spinat

Salz & Pfeffer aus der Mühle

1 TL Paprikaflocken

2 TL Kebap-Gewürz / Grillgewürz. Je nachdem was da ist


Zubereitung Teig:

Die Hefe in der Milch Öl Salz Zucker Mischung auflösen. Ei und Jogurt dazugeben, anschließend das Mehl. Schön zusammenmischen. Das Beste: der Teig klebt nicht. Ich habe den Teig in meiner Brotbackmaschine zusammenmischen lassen. Ein Traum! Anschließend den Teig mit einem Tuch abdecken und MINDESTENS 1h ruhen lassen. Ich lasse ihn 2-3 Stunden gehen. Der Teig verdoppelt sich. Am besten an einem warmen Ort. Ich benutze diesen Hefeteig übrigens auch für süßes Backwerk. 


In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten:

Olivenöl und Butter in der Pfanne heiß werden lassen. Alle weiteren Zutaten kleinhacken und anbraten. Anschließend das Hack dazu, nochmals 2 Minuten scharf anbraten. Herd ausstellen und mit kräftig mit Salz & Pfeffer aus der Mühle würzen und die anderen Gewürze dazugeben. Fertig, alles zur Seite stellen.

Den fertigen, hochgegangen Teig nochmal kurz durchkneten und Pflaumengroße Kugeln formen. Es ist wirklich toll, dass der Teig überhaupt nicht klebt.

Anschließend die Kügelchen in ovale/runde sehr dünne Fladen ausrollen. Hat mein toller Freund gemacht. Mit der Füllung füllen. Und dann zuklappen oder schöne Formen formen. Ich hab diesmal 3 Formen getestet. Wenn es dazu fragen gibt, bitte melden.


Anschließend alles auf ein Backblech anordnen. Ein Ei verquirlen und auf die fertigen Pogca streichen. Mit Sesam und Schwarzkümmel bestreuen.


Dann ab damit in den Backofen für 20 Min bei 190° Unter- und Oberhitze.. Und schwupps sind sie fertig. 

OMG sie sind so saftig und lecker und leider ratzfatz weg.

Ihr müsst es unbedingt ausprobieren.☺

Happy Cooking

Kuss, eure Maus.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0